Backpacking in Indien: Das müsst ihr wissen!

Indien Backpacking: Eine Übersicht 

Indien ist eines der günstigsten Reiseländer weltweit. Außerdem locken die faszinierende Kultur, viele spannende Aktivitäten und tolle Hostels und BnBs. Deshalb ist es ein exzellentes Reiseziel für Rucksackreisende. Hier findet ihr einen ein übersichtlichen Guide zum Thema Indien Backpacking!

Varanasi gehört zu den beliebtesten und eindrucksvollsten Backpacker Zielen in Indien

Wieviel wird mein Der Urlaub Kosten?

Es gibt viele Gründe warum eine Indienreise billig is:

  • Der Wechselkurs von Euro in indische Rupien (INR) ist sehr gut: Ein Euro entspricht ungefähr 72 indischen Rupien.
  • Die öffentlichen Verkehrsmittel in Indien sind sehr günstig. Eine lange Zug oder Busreise wird euch nicht mehr als 14-18€ kosten! Außerdem kommt ihr so am allerbesten mit den einheimischen Menschen in Kontakt.
  • Das indische Essen ist exzellent und absolut Budget freundlich. So könnt ihr euch beim Indien Backpacking mit 10-15€ richtig den Bauch vollschlagen. Indien ist religionsbedingt der Traum jedes Vegetariers! Hier bedeutet vegetarisches Essen nicht einfach weglassen des Fleisches, sondern Gerichte mit hervorragend gewürztem Gemüse, Linsen oder Paneer (ein Tofu artiger Käse).
  • Gleiches gilt bei den Unterkünften: India Someday kennt viele wunderschöne Unterkünfte, die preislich auf Backpacker eingestellt sind.  So müsst ihr lediglich mit 5-10€ pro Tag für Mehrbettzimmer in Hostels rechnen und minimal mehr für Privatzimmer in BnBs oder einfachen Hotels.

Indien Reisetipps Das Taxifahren ist in Indien gut bezahlbar.

Ihr solltet beachten, dass die Kosten für das Backpacking in Indien von Saison und Region unterschiedlich sind. Während der Hauptsaison (November bis März) steigen die Hotelpreise und abgelegenere Gebiete wie Nordostindien sind besonders. Lest hier was zwei Wochen Indienreise pro Tag kosten.

Neugierig geworden? Lust auf Indien bekommen? Kontaktiert uns unverbindlich hier. Wir helfen euch gerne.

Reiserouten für 2 Wochen Backpacking in Indien

Backpacking in Indien Das Taj Mahal darf beim Backpacking in Indien natürlich nicht fehlen. Mit günstigen Zugtickets und Mehrbettzimmern in Hostels sollte der Besuch auch nicht zu teuer werden!

Rajasthan Backpacking Reise

14 Tage sind genügend Zeit, um eine Region Indiens ausreichend zu erkunden!  In Nordindien könntet ihr in zwei Wochen zum Beispiel Delhi, das Taj Mahal (Agra) und Rajasthan besichtigen.  Dies ist wahrscheinlich die beliebteste Reiseroute durch Indien.

Jodhpur, die blaue Stadt in Rajasthan.

Ihr beginnt in der Hauptstadt Delhi, die einiges an Weltkulturerbe zu bieten hat. Danach geht es weiter zum legendären Taj Mahal und zu den faszinierenden Palästen und Tempeln Rajasthans. Aufgrund guter Zugverbindungen und zahlreicher Hostels und günstiger Hotels eignet sich diese Route bestens für Indien Backpacking, besonders für Einsteiger. Checkt Sarahs Backpacking Reise durch Rajasthan für mehr Details.

Nordindien Backpacking Reise

Rishikesh ist die Yoga Hochburg von Indien

Eine alternative Route für eure Rucksacktour durch Nordindien führt euch von Delhi zu den spirituellen Orten Nordindiens. Es wartet zunächst Amritsar. Hier steht das wichtigste Heiligtum der Sikhs: der legendäre Goldene Tempel. Anschließend geht eure Indien Backpacking Reise weiter nach Dharamsala, dem Heimatort des Dalai Lamas und der tibetischen Exil-Regierung – Ein Stück Tibet in Indien. In Rishikesh, auch bekannt als Yoga Hauptstadt der Welt, ist dann Entspannung angesagt. Oder Abenteuer, denn hier werden auch viele Extremsportarten angeboten wie  Bungee Jumping und Rafting auf dem Ganges. Außerdem gibt es zahlreiche exzellente Wanderrouten. Den krönenden Abschluss eurer Indien Backpacking Route macht dann Varanasi: Ein Mecca für Rucksackreisende in Indien und ein Ort, der sogar so manchen Inder sprachlos macht! Stephanies Backpacking Reise folgte dieser Route.

Südindien Backpacking Reise

Mumbai Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Mumbai: Das Taj Hotel und der Gateway of India

Oder zieht es euch eher nach Südindien? Dann startet eure Reise am besten in Mumbai. Mumbai ist wahrscheinlich die schönste indische Großstadt, gleichzeitig leider aber auch die teuerste. Allerdings sind in den letzten Jahren auch hier tolle Backpacking Hostels geöffnet worden. Von Mumbai könnt ihr dann mit dem Zug Richtung Goa reisen.

india travel planner, india travel plan, india trip planner, trip planner india, tripl planning, india someday Entspannung pur an den Stränden Goas

In Goa warten goldene Strände, günstiger Alkohol und eine entspannte Atmosphäre auf euch. Ein Highlight für Backpacker! Und der nächste Höhepunkt lässt nicht auf sich warten: Hampi gehört zu Indien Backpacking wie der Schnurbart zum Südindischen Mann. Hier werden die unglaublichen Felsformationen und die uralte Ruinen euch in komplett andere Welten eintauchen lassen. Und die günstigen Unterkünfte und entspannten Cafes locken andere Backpacker an.

beste Reisezeit indien

Der nächste Stop auf eurer der Indien Backpacking Reise ist Mysore mit seinem beeindruckenden Palast und hervorragendem Essen. Dann folgt natürlich Kerala! Kerala hat alles was das Backpacker-Herz begehrt: Hill Stations, Strände, Wasserfälle, Nationalparks und die berühmten Backwaters. Mit Zug und Bus kommt ihr hier überall hin und es gibt genügend attraktive Hotels oder Homestays, die euer Backpacking Budget nicht sprengen werden. Lest über Rachel, die mit India Someday in Südindien gereist ist.

Schreibt uns und wir helfen euch bei der Planung eurer Traum Indien Backpacking Reise.

Reiserouten für einen Monat Backpacking in Indien

Die Einführung des E-Visums für Touristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz macht es leichter und billiger als je zuvor, einen Monat mit dem Rucksack durch Indien zu reisen. Wenn ihr so viel Zeit mitbringt, schlagen wir vor, zwei der oben genannten Touren zu kombinieren. Inlandsflüge in Indien sind sehr erschwinglich, sodass ihr zum Beispiel Nord-, und Südindien verbinden könnt. Dabei wäre unser Favorit: Delhi – Agra – Rajasthan – Mumbai – Goa – Hampi – Kerala. Detailliertere Tourenvorschläge für 4 Wochen Indienurlaub haben wir hier beschrieben.

 

Beste Reisezeit für Backpacking in Indien

Backpacking in indien monsun Monsun bedeutet zwar viel Regen und hohe Luftfeuchtigkeit, aber auch satt grüne frische Natur und vor allem günstige Unterkunftspreise!

Im Grunde genommen ist für fast alle Regionen der Winter, also November bis März, die Hauptreisezeit. Das liegt daran, dass der Winter trocken und angenehm warm bis kühl ist. Vorher und nachher, also im April, Mai und Oktober, kann es sehr heiß werden. Und von Mitte Juni bis September herrscht Regenzeit, also eine hohe Luftfeuchtigkeit und viel Regen. Doch Indien ist groß, das heißt, es gibt regionale Unterschiede:

In den Bergen im Norden ist es ab Mitte Oktober bis März sehr kalt. Viele Backpacking-Unterkünfte haben keine Heizungen. Manche Regionen sind sogar vollkommen von der Außenwelt abgeschlossen und viele mehrtägige Wanderungen sind nicht möglich aufgrund des hohen Schneefalls.

Jaisalmer in Rajasthan

Rajasthan und andere Regionen in Zentralindien hingegen sind eher trockene Steppen- und Wüstengebiete in denen es tagsüber sehr heiß werden kann und nachts oft kalt. Gerade im Winter sind diese Temperaturunterschiede immens. In der Regenzeit regnet es in Rajasthan am wenigsten im Vergleich zum Rest Indiens.

Südindien dagegen ist tropisch. Es ist die heißeste Gegend des Landes und es herrscht fast immer eine hohe Luftfeuchtigkeit. Der Monsun ist hier am intensivsten, wodurch zum Beispiel die Strände Goas und Keralas während dieser Jahreszeit unattraktiv werden.

backpacking in indien Eine Backpacking-Reise in Indien allein wird auf jeden Fall deinen Horizont erweitern.

Aus der Sicht eines Backpackers in Indien aber, hat jede Saison Vorteile. Beispielsweise ist im Sommer und in der Regenzeit Nebensaison, d.h. die Preise für Unterkünfte sind am niedrigsten und ihr spart viel Geld. Dagegen sind im Winter viele andere Reisende unterwegs und ihr lernt schnell viele neue Menschen in den Hostels kennen. Überlegt euch also, was eure Prioritäten sind und was ihr erleben wollt. Dann steht eurer Indien Backpacking Reise nichts mehr im Wege!

Backpacking in Indien kann sehr überwältigend sein. Wir helfen euch gerne bei der Planung und Umsetzung eurer Indien Backpacking Reise. Also kontaktiert uns und teilt und eure Pläne mit und dann schauen wir zusammen, wie wir euer Abenteuer in Indien zur Realität machen!

PLANEN SIE IHRE REISE
Ein bisschen über uns

We  provide a helping hand to those who want to travel independently, but would like some assistance with planning and turning their dream holiday into reality. With no hidden costs and a highly personalized service, we can make sure that your Indian adventure is well thought out as well as cost-effective. .....

LESEN SIE MEHR ÜBER UNS