Mumbai Sehenswürdigkeiten

Mumbai – Das ist Indiens absolute Mega-Methropole! Die „City of Dreams“ ist das Zuhause von rund 22 Millionen Menschen und das wirtschaftliche sowie kommerzielle Zentrum des Landes. Diese Stadt steht niemals still! Fūr euch Touristen gibt es also unglaublich viel zu entdecken, denn dieMumbai Sehenswürdigkeiten sind so vielseitig, wie die Stadt selbst. Hier ist unsere Liste von Highlights, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft!

Indien Urlaub Mumbai, die Stadt, die niemals schläft

Gateway of India

Der 1924 erbaute Torbogen ist wohl die berūhmteste der Mumbai Sehenswürdigkeiten. Das Postkartenmotiv Nummer eins liegt direkt am Arabischen Meer und wurde als Erinnerung an den Besuch von König George V und Queen Mary im Jahr 1911 erbaut. Heute tummeln sich hier rund um die Uhr unzählige Besucher. Besonders schōn ist ein Besuch in den frühen Morgenstunden oder während des Sonnenuntergangs, wenn das warme Licht der Sonne das Monument in eine traumhafte Stimmung taucht. Vom Gateway aus könnt ihr auch diverse Ausflüge unternehmen, so starten hier die Boote zu den Elephanta Caves. Auch habt ihr von hier aus einen der schönsten Aussichten auf das berühmte Taj Hotel.

Mumbai Sehenswürdigkeiten Das berühmte Gateaway of India!

Märkte in Mumbai

Fūr Touristen ist Indien ein Shopping Paradies. Mumbai ist da natūrlich keine Ausnahme. Es gibt zahlreiche Mārkte, die wir definitiv in unsere Mumbai Sehenswūrdigkeiten Liste aufnehmen wollen. Auf dem Colaba Causeway gibt es hauptsāchlich Schmuck und Bekleidung zu kaufen. Der immer überfüllte Crawford Market hat dagegen fast alles: Lebensmittel, Alltagsgegenstānde, Klamotten, Elektronik und vieles mehr. Täglich wird  er deshalb von tausenden Einheimischen aufgesucht. Auf dem Chor Bazaar findet ihr Antiquitāten, rund um den Flora Fountain befinden sich gūnstige zahlreiche Buchstände und im Zaveri Bazaar gibt es Schmuck.

flower market Mumbai, Mumbai sehenswürdigkeiten Besucht frühmorgens den berühmten Flower market in Mumbai.

Unsicher wie viel Geld ihr nach Indien mitnehmen sollt? Lest, wie viel eine Indienreise ungefähr kostet. Wir planen Reisen fūr jedes Budget, erzāhlt uns hier mehr von euren Vorstellungen.

 

Taj Mahal Hotel

Unmittelbar neben dem Gateway stehts das altehrwūrdige Taj Mahal Hotel. Der architektonisch eindrucksvolle 5-Sterne Komplex wurde 1903 erōffnet. Im Jahr 1973 wurde dann noch der Taj-Mahal-Tower als Erweiterung dazu gebaut. Zahlreiche internationale Berühmtheiten wie Hilary Clinton, die Beatles oder Prince Charles haben hier bereits ūbernachtet. Falls die hohen Zimmerpreise euer Budget sprengen, solltet ihr dennoch einen Blick in den luxuriōsen Eingansbereich werfen. 

hotel in Mumbai Taj Mahal Palace Hotel Credit: Aleah Phils

Am 26 November 2008 kam das Taj in die internationalen Schlagzeilen, als es zum Anschlagsziel der Mumbai Terrorattacken wurde. 31 Menschen kamen hier an diesem Tag ums Leben. Gott sei Dank konnten die beschädigten Elemente des Hotels schnell restoriert werden und so erstrahlt die Mumbai Sehenswürdigkeit heute wieder im alten Glanz.

Egal ob Taj, Homestay oder Hostel, wir buchen Unterkünfte, die eurem Budget und Vorstellungen entsprechen. Kontaktiert uns hier und erzählt uns von euren Traumreise Vorstellungen.

Elephanta Caves

Wenn euch nach einer Pause vom Großtadttrubel ist, dann unternehmt einen Tagesausflug zu den Elephanta Höhlen. Die hinduistischen Hōhlentempel sind UNESCO Weltkulturerbe und wurden irgendwann zwischen dem 5. und 9. Jahrhundert in den Fels gehauen. Die Sehenswürdigkeit ist nur per Boot zu erreichen (eine Stunde Fahrt), welche regelmāßig direkt vom Gateway of India ablegen. Vor Ort laden eine Mensche Straßeneinkaufsstānde zum Bummeln ein. Außerdem kōnnt ihr jede Menge Affen beobachten.

Elephanta Caves Credit: Christian Croft

 

Marine Drive

Natürlich haben die Einwohner Mumbais kaum Zeit, zu den Elephanta Hōhlen zu fahren, wenn ihnen nach einer Auszeit zumute ist. Sie gehen stattdessen zum Marine Drive. Das ist die 4 Kilometer lange Kūstenpromenade im Sūden der Stadt. Frūh morgens joggen hier die Berufstätigen, nachmittags klicken Schüler Selfies und abends treffen sich Freunde und Verliebte, um zu entspannen. Mit seinem wundervollen Blick auf die Skyline von Mumbai ist der Marine Drive definitiv eine der top Mumbai Sehenswürdigkeiten.

sea, Marine Drive Marine Drive Credit: Kaustav Bhattacharya

 

Darstellende Kunst in Mumbai

Da Mumbai eines der Kulturzentren Indiens ist, sind die Theater der Stadt ein nennenswerter Teil der Mumbai Sehenswürdigkeiten. Zwar ist die darstellende Kunst Szene nicht so systematisiert, wie in Deutschland, dennoch finden fast täglich interessante Vorstellungen statt. Im National Centre of Performing Arts (NCPA) und im Opera House gibt es neben Theater auch viel Musik und Tanz. Das Prithvi Theater hat sich mehr auf Schauspiel spezialisiert. Besonders Aufführungen von indischen Kunstformen – zum Beispiel klassische indische Musik oder Tanz – könnten zu einem Highlight eurer Indienreise werden. Seit ein paar Jahren boomt auch die Stand Up Comedy Szene in Mumbai. Der Canvas Laugh Club ist hierfūr die beste Adresse.

Mumbai Sehenswürdigkeiten Neben der klassischen Kunst findet ihr auch viel Streetart in ganz Mumbai.

Der Stadtteil Bandra

Bandra ist der hippste Vorort der Stadt. So schafft er es in unsere Liste von Mumbai Sehenswürdigkeiten. Hier findet ihr hinter jeder Straßenecke nette Cafes und Restaurant, die Rezepte aus Indien und der ganzen Welt auf den Tisch zaubern. Es gibt nette ruhige Wohnstraßen, viele alten Stadtvillen und die Meerstraße Carter Road. Besonders während der Weihnachtszeit herrscht hier ein ganz besonderer Flair. Denn   in Bandra leben besonders viele Christen, die die Häuser und Straßen zu dieser Zeit des Jahres wundervoll mit Lichtern schmücken. Wenn ihr feiern gehen wollt, egal ob zu westlicher oder Bollywood Musik, dann ist Bandra auch ideal. Am Wochenende verwandelt sich der Stadtteil zum Hotspot von Mumbais tobendem Nachtleben, wo sich Bars und Clubs dicht aneinander reihen.

Bandra hat einen ganz eigenen Vibe! Credit: Wesley & Brandon Rosenblum

 

Chhatrapati Shivaji Terminus

Rund 7.6 Millionen Menschen nutzen das Zugsystem von Mumbai täglich. Viele, die im Sūden der Stadt arbeiten, steigen am Chhatrapati Shivaji Terminus (CST) aus. Das macht den Bahnhof zu einem der meist genutzen der Welt. Doch nicht nur die Menschenmassen, sondern auch die viktorianisch neu-gothische Architektur des Gebāudes ist hōchst eindrucksvoll. Die UNESCO ernannte ihn deshalb zum Weltkulturerbe.

To mark the 16 Days of Activism to End Violence Against Women and Girls, the iconic Chatrapati Shivaji Terminus in Mumbai, India is illuminated in Orange. Photo by: UN Women/Deepak Malik

Bollywood in Mumbai

Mumbai ist das Zentrum von Bollywood. Anders als in Hollywood allerdings, gibt es keine bestimmte Gegend, in der sich das Filmleben abspielt. Trotzdem ist das Bollywood-Feeling uberall in der Stadt zu vernehmen. Das mag an den zahlreichen berühmten Film Locations wie Juhu Beach, Bandra Fort oder Dharavi liegen und natūrlich an den omnipresenten Filmplakaten und Kinos. Zwar gibt es fūr Bollywood Filme in Mumbai keine Untertitel, aber ein Kinobesuch in der Filmmethropole ist dennoch ein aufregendes Erlebnis. Oder ihr besucht das Jalsa House, in dem Amitabh Bachchan wohnt, an einem Freitag, denn dann zeigt sich der Schauspieler immer kurz seinen Fans, die drausen auf der Strase in Schaaren warten.

Mumbai Bollywood Bollywood ist einer der Grūnde, wofūr Mumbai weltweit berūhmt ist

 

Haji Ali Moschee

Die Moschee aus weisem Marmor ist mitten ins Meer hineingebaut worden und zählt deshalb zu den schönsten Indiens. Zu ihr führt ein langer Steg. Nicht nur die Atmosphäre innerhalb der Moschee ist eindrucksvoll, sondern auch die tolle Sicht von ihr auf die Skyline Mumbais. Die religiöse Pilgerstätte wurde von Haji Ali Dargah erbaut, einem reichen Händler, der als Heiliger verehrt wurde, nachdem er materiellen Werten den Rücken zukehrte, nach Mekka pilgerte und Legenden nach Wunder verübte.

Besucht die berühmte Haji Ali Moschee in Mumbai. Credit: balrajarts

Dhobi GhaT

Die dreckige Kleidung aus der ganzen Stadt kommt hierher, um gewaschen zu werden. Der Dhobi Ghat ist eine Art Freiluft Waschstraße in der jeden Tag ūber 100,000 Kleidungsstücke und Bedlaken gesäubert werden. Hier geschieht noch fast alles per Hand. Die „Dhobis“ (Wäscher) schrubben, schlagen, seifen und tunken die Klamotten bis sie wieder blitz blank sind – eine Knochenarbeit. Fūr euch Besucher allerdings ist der Dhobi Ghat eine Mumbai Sehenswürdigkeit, die ihr nicht verpassen solltet.

Dhobi Ghat Dhobi Ghat gehört zu Mumbais Stadtbild! Credit: Sourav Sarkar

Streetfood in Mumbai

Mumbai is ein Mekka fūr Essensliebhaber und wir finden Essen ist auch eine Sehenswürdigkeit, vor allem in Indien. Besonders das Streetfood ist absolut fantastisch: billig, schmackhaft und der perfekte Weg, um mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Pav Baji (Brot mit würziger Tomatensoße), Chaat (frittierte Teig, Gemūse und Soßen Mischungen), Vada Pav (frittierte Kartoffel in Brot) frische Fruchtsäfte, typisch indische Süßigkeiten – die Liste ist schier endlos. Zieht also los in die Straßen und ihr werdet an jeder Ecke fündig werden. Und solange ihr schmutzige Stände sowie das Wasser meidet und besonders gekochtes Essen esst,  sollte euer Magen auch alles gut vertragen.

Mumbai Streetfood Pav Baji ist eines der bekanntesten Streetfoods in Mumbai

Wir hoffen, wir haben euch mit diesem Artikel Lust gemacht, Mumbai zu erkunden. Mumbai ist auch der Standpunkt von India Someday. Wenn ihr also hier seid, schaut doch mal bei uns vorbei! Davor helfen wir euch gerne mit der Planung eurer Reise. Tretet hier unverbindlich mit uns in Kontakt.

Wir bei India Someday lieben es Menschen für das Reiseland Indien zu begeistern. Unser Deutsch-Indisches Team hat den Subkontinent bereits mehrmals von Norden nach Süden und Westen nach Osten bereist und teilt mit Leidenschaft Tips und Erfahrungen. Wir helfen bei der Auswahl der Reiseziele, Route und Reisezeit und können somit hoffentlich auch euren Traum von ‘India Someday’ zur Wirklichkeit machen. Viel Spaß beim Stöbern!