Zwischen Nord- und Südindien entscheiden: Rajasthan oder Kerala?

Reiseziel: Nordindien oder Südindien…?

Die Regionen Rajasthan im Norden und Kerala in Südindien sind beide atemberaubend. Auch bieten sie wunderschöne Unterkünfte und sind bei Touristen sehr beliebt. Wir möchten euch hier beide Regionen näher bringen und euch die Entscheidung leichter machen, ob ihr Südindien oder den Norden bereisen wollt.

Atemberaubende Landschaft in Munnar, Kerala

Wir, das ist India Someday, ein deutsch-indisches Reise-Startup, dass euch Indien fernab von Klischees und all-inclusive Urlaub näher bringen möchte. Mehr über uns erfährst du auf indiasomeday.de.

PLANEN SIE IHRE REISE

Was für Rajasthan im Noden spricht…

Märchenhaft: Das Amer Fort in Jaipur als Urlaubsziel in Indien Das Amer Fort in Jaipur, Rajasthan

  • In ganz Rajasthan, besonders zwischen den Städten Neu-Delhi und Agra gibt es die wahrscheinlich beeindruckendsten, prächtigsten Bauwerke Indiens zu bestaunen, die ihr auf verschiedenen Rajasthan Reiserouten erkunden könnt.
  • Unter anderem findet ihr hier das berühmte Taj Mahal, anmutige Paläste aus früheren Zeiten und antike Befestigungsanlagen.
  • Besonders die Paläste und Forts sind einzigartig in ihrer Architektur. Von einigen aus hat man einen Blick, der Bilder der Vergangenheit erahnen und von einer anderen Zeit träumen lässt
  • Wenn ihr euch für die Geschichte Indiens interessiert, geben wir euch gerne schon im Vorfeld Infos über die historischen Sehenswürdigkeiten. Vor Ort könnt ihr euch dann einen Reiseleiter engagieren, der euch in die Architektur und deren Geschichte einführt oder einfach die Atmosphäre genießen. Erzählt uns hier mehr, was genau euch interessiert. Wir geben euch gerne Infos.
  • Viele der nostalgischen und traditionellen Gebäude und Paläste werden heute als Hotels oder Homestays betrieben und bieten die optimale Möglichkeit sich in die Historie zu träumen
  • Von der religiösen Stadt Pushkar bis hin zum Nationalpark und Tiger Reservat in Ranthambhore und zu der Wüstenstadt Jaisalmer: Rajasthan bietet eine Vielfalt an verschiedensten aufregenden Reisezielen.
  • Das Straßenbild in Rajasthan ist geprägt von Frauen in wundervoll bunten Saris und Männern mit Turbanen – ein wunderbares Bild beim Reisen durch hiesige Landschaften
  • Gerade durch das Reisen zwischen den verschiedenen Städten in Rajasthan erlebt ihr ein Indien, das ihr mit seinen Dörfern und Traditionen kaum auf eine andere Weise näher entdecken und kennen lernen könnt. Conny und Jessica haben mit uns zum Beispiel eine Rajasthanreise abseits der Touristenpfade unternommen.

Lust bekommen auf Nordindien? Dann füllt doch unseren kurzen Fragebogen aus und wir erstellen einen ersten und unverbindliche Plan eurer Traumreise.

PLANEN SIE IHRE REISE

Was in Rajasthan schwierig sein könnte…

Frauen aus Rajasthan in typisch farbenfrohen Saris

  • Das Reisen von einer Stadt in die andere nimmt Zeit in Anspruch. Auch das Wechseln der Transportmittel kann sich manchmal als anstrengend erweisen. Autofahrten können sich bis zu 5-7 Stunden hinziehen. Nachtfahrten mit dem Zug sind z. B. die einzige praktische Möglichkeit die Wüstenstadt Jaisalmer zu erreichen. Wir beraten euch gerne über die Transportmöglichkeiten, die am besten zu euch passt. Erzählt uns hier von euren Wünschen.
  • Wenn ihr mit kleinen Kindern reist, kann Rajasthan die falsche Wahl sein, denn es gibt hier eher wenige Aktivitäten für die Kleinen. Dagegen können etwas ältere Kinder die Paläste und alten Forts sehr genießen und finden den Blick in diese andere Welt meist sehr spannend. Hier findet ihr Tipps zum Reisen in Indien mit Kindern.
  • In Neu-Delhi, Agra and Varanasi (es handelt sich hierbei nur teils um Rajasthan, sollte aber trotzdem erwähnt werden) versuchen Verkäufer häufig, euch in Läden zu locken und zum Kaufen zu überreden. Noch dazu bieten sie ihre Waren meist zu überteuerten Preisen an, die keinesfalls gerechtfertigt sind. Hier solltet ihr standhaft bleiben und freundlich aber bestimmt ablehnen.
  • Das Reisewetter: Im Allgemeinen ist Rajasthan ein trockener Staat mit geringer Luftfeuchtigkeit, ganz im Gegensatz zu dem ‚immergrünen’ feuchten Klima in Südindien.
PLANEN SIE IHRE REISE

Was für Kerala spricht…

The backwaters of Kerala Kerala Backwaters

  • Im südindischen Kerala ist fast das ganze Jahr über grün. Es bietet eine wunderschöne Natur und die perfekte Umgebung, um zu entspannen und zu relaxen.
  • Von der Bergstation Munnar habt ihr einen atemberaubenden Ausblick auf zahlreiche Teeplantagen und die dazugehörigen Dörfer Keralas.
  • In Thekkady in der Nähe des Periyar Nationalparks könnt ihr auf Elefanten reiten, wandern, eine Bootstour auf dem fantastischen Thekkady-Lake machen oder euch durch die für Südindien typischen Gewürzplantagen führen lassen.
  • Reisetipp: Fort Kochi ist wahrscheinlich eine der urigsten Städte in ganz Indien. Hier findet ihr alte indische und niederländische Kolonialbauten. Es macht Spaß die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Traditionelle kathakalische Tänze versetzen euch bei einer Entdeckungstour ins Staunen
  • Kerala ist kleiner als Rajasthan, was das Reisen innerhalb Keralas erheblich einfacher macht. Distanzen erstrecken sich bis zu höchstens 5 Stunden. Auch die Händler in Südindien erweisen sich als nicht so aufdringlich wie die im Norden. Noch dazu werden hier meist faire Preise von euch verlangt.
  • Auch Kerala bietet wunderschöne Unterkünfte. Es sind zwar keine Paläste-Hotels wie in Rajasthan, dafür aber Villen im Kolonialstil, Übernachtungen auf einem Hausboot oder „Homestay“-Aufenthalte bei indischen Familien, die euch gerne als Gast bei sich begrüßen.
  • Ein Highlight Keralas sind die wunderschönen Backwater, die ihr vom Ufer aus bestaunen könnt, und der Ausblick auf die Dörfer, die sich über ganz Kerala erstrecken.
  • Die Gastfreundschaft in Kerala erscheint etwas entspannter und herzlicher als in Rajasthan. Auch wird euch hier mit mehr Ehrlichkeit (auf Märkten/ bei Taxifahrten) begegnet.
  • Kerala ist ideal, um auch mit Kleinkindern in Indien zu reisen.

Kathakali - Südindische Tanzperformance in Kerala Kathakali ist eine Tanzperformance, die typisch für Südindien ist

PLANEN SIE IHRE REISE

Nachteile Keralas…

  • Kerala ist ein wunderschöner Bundesstaat in Südindien. Es gibt hier nichts, was Reisende davon abhalten sollte, diesen zu besuchen. Aber im Gegensatz zum Norden gibt es keine nennenswerten Tempel, Forts oder Paläste zu entdecken, dafür aber umso mehr Natur.
  • Während der Regenzeit (Juni – September) ist Kerala schwer zu bereisen. Es gibt starke Regenfälle, Wege sind schwer begehbar / befahrbar, und das Klima ist sehr feucht und drückend.

 

PLANEN SIE IHRE REISE

Welche Region eignet sich am besten für eine Reisedauer von 14 Tagen?

Die Wüstenstadt Jaisalmer ist fast ausschließlich aus rot gold schimmerndem Sandstein erbaut

 

Gerade Gästen, die an Geschichte interessiert sind und das erste Mal nach Indien reisen, empfehlen wir, die beeindruckenden Denkmäler, historischen Bauten und Paläste Rajasthans zu besuchen. Wenn ihr euch dafür begeistern könnt, neue Orte zu entdecken und einen abenteuerlichen Urlaub nach Indien planen, ist der Norden ideal für zwei Woche Indienurlaub.

Wenn ihr jedoch einen ruhigeren und entspannten Urlaub plant, ist Kerala in Südindien ein optimales Reiseziel. Um die Natur zu genießen und leichtes Trekking zu machen, ist es wie geschaffen. Keralas Backwaters sind eine Augenweide und verzaubern jeden. Nicht zu vergessen sind die Teeplantagen, die angenehmen Unterkünfte und die Berge.

PLANEN SIE IHRE REISE

Mehrere WOchen Zeit: Lieber Nord- oder Südindien?

Backwaters-Kerala

Das ist eine schwierige Wahl. Kerala allein für mehrere Wochen kann etwas zu lang sein. Deshalb könntet ihr innerhalb eines 3-wöchigen Aufenthalts Südindien und den Norden besuchen. Um die Reise jedoch nicht hektisch werden zu lassen, empfehlen wir, Kompromisse/Einschränkungen bezüglich der Orte zu machen, die ihr im Norden sehen möchtet. Bitte beachtet, dass das Besuchen von beiden Regionen durch die Inlandsflüge höhere Kosten mit sich bringt.

Wir wollen auch anmerken, dass wir in diesem Artikel lediglich von Rajasthan und Kerala berichten. Städte oder Staaten wie Mumbai oder Goa sind auf jeden Fall ebenso faszinierend und einen Besuch wert. So könnt ihr beispielsweise auch einen Kultururlaub in Rajasthan mit Baden im südindischen Goa kombinieren.

Wir helfen euch gerne bei dieser Planung. Schreibt uns hier an! Dann senden wir euch zuerst unverbindlich verschiedene Reisepläne zu, um ihnen die Entscheidung zwischen Nord- und Südindien zu erleichtern und euren Traumurlaub wahr zu machen.

related blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 responses to “Zwischen Nord- und Südindien entscheiden: Rajasthan oder Kerala?
  1. Wir möchten eine ca. 8-10 tägige Nordindienreise und anschliessend ca. 10 Tage Südindien mit Landschaft, Natur und Baden im Januar 2018

Ein bisschen über uns

Wir bei India Someday lieben es Menschen für das Reiseland Indien zu begeistern. Unser Deutsch-Indisches Team hat den Subkontinent bereits mehrmals von Norden nach Süden und Westen nach Osten bereist und teilt mit Leidenschaft Tips und Erfahrungen. Wir helfen bei der Auswahl der Reiseziele, Route und Reisezeit und können somit hoffentlich auch euren Traum von &#......

LESEN SIE MEHR ÜBER UNS