Jaisalmer in Indien: Die goldene Stadt in der Wüste

Wir von India Someday haben uns auf eine Erkundungstour nach Jaisalmer in Indien ganz im Nordwesten begeben. Von den Bürostühlen runter und rein ins Abenteuer – Wir haben uns gefreut wie auf einen Schulausflug! Lasst euch von unseren Abenteuern in der Wüstenstadt inspirieren und schreibt uns gerne, wenn wir euch helfen sollen, euer eigenes Abenteuer zu planen!

Jaisalmer ist eine wundervoll magische Stadt in Indien am Rande der Wüste Thar, nur 100 km entfernt von Pakistans Grenze. Bei unserer Ankunft am Bahnhof stand schon ein Fahrer bereit, der uns zum Hotel chauffierte. Auf dem Weg erhaschten wir schon einen ersten Blick auf das Fort von Jaisalmer und staunten nicht schlecht.

Die Könige, die dieses Fort einst bewohnten, müssen sich wie die Herrscher der Welt gefühlt haben. Mit seinen massiven Mauern thront es über der Stadt und gewährt einen weiten Blick über das Land ringsum. Die Herrschaftshäuser oder Havelis geben euch ein Gefühl für den Reichtum in alten Zeiten.

Schaut euch hier die schönsten Reiseziele in Rajasthan an, um euren Aufenthalt zu planen!

Shopping in Jaisalmer Die kleinen Handwerksläden verkaufen die typischen bunten Stoffe und Textilien aus Rajasthan (Credit: Anshu A – Unsplash)

Sehenswürdigkeiten in Jaisalmer

Jaisalmer Fort

Am nächsten Tag hatten wir die Gelegenheit das Fort dann aus nächster Nähe zu bestaunen. Einen Besuch hier solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Der Name des Forts stammt von dem Rajputen Fürsten Jaisal, der das Fort 1156 erbauen ließ. Der Palast im Fort entführt euch in die Zeiten der Rajputen. 

Im Ticket ist ein Audio-Guide enthalten, in dem ihr eine Menge über die faszinierende Geschichte Jaisalmers lernen könnt. Nicht nur die Innenräume des Palastes sind wunderschön, sondern auch die Ausblicke durch kleine oder große verzierte Fenster. Wir haben hier eine Menge Zeit verbracht, weil wir uns von dieser Schönheit kaum losreißen konnten.

Schaut euch hier verschiedene Routen durch Rajasthan an, um herauszufinden, wo Jaisalmer in Indien am besten in euren Trip reinpasst! 

Jaisalmer Fort Der Blick vom Fort in Jaisalmer auf die Stadt ist wunderschön (Credit: Shahrukh Ahmed Siddiqui)

Jain Tempel

In der Stadt gibt es einige Jain Tempel und im Fort selbst stehen zwei. Die wunderschöne Baukunst der Jain Tempel ist immer wieder überwältigend. Bilder können die Atmosphäre gar nicht einfangen.

Wenn ihr auch so von Tempeln begeistert seid wie wir, dann schaut euch unseren Artikel über die 10 schönsten Tempel von Indien an! 

Kamelsafari

Wenn man Jaisalmer in Indien googlet, dann wird man auf jeden Fall auf Bilder der Wüste und Menschen auf staksbeinigen Kamelen finden. Eine Kamelsafari gehört einfach dazu, wenn ihr die Wüstenstadt besucht. Wer sich nicht auf den Rücken eines Kamels traut oder lieber ganz bequem reist, kann die Safari auch mit dem Jeep machen – ebenso spaßig!

Die Kamelsafari war so vieles: aufregend, spektakulär, abenteuerlich, besänftigend und sogar romantisch. Um 3 Uhr nachmittags ging es los, zusammen mit einem Pärchen aus Spanien und einem Backpacker aus Kanada. Zuerst fuhren wir ein Stück in die Wüste, wo wir auf unsere Reittiere und Guides trafen. 

Vom Khuri Sand Dunes Resort brachen wir um 5 Uhr nachmittags auf in die Thar Wüste. Anfangs hatten wir ganz schön Mühe uns an die Höhe und den wackeligen Gang der Kamele zu gewöhnen, aber kurz darauf waren wir schon echte Profis. Dass der Kamelrücken nicht gerade komfortabel ist, vergaßen wir ganz schnell. Die Aussicht und das Gefühl nur noch von Sand und Dünen umgeben zu sein war einfach toll!

Abgesehen von einem kleinen Zusammenstoß mit einer Schafherde, was unseren Kamelen gar nicht gefiel, verlief der Ritt glatt. Nach einer Stunde erreichten wir unser Camp inmitten der Dünen. Auf den Dünen sitzend genossen wir den spektakulären Sonnenuntergang und konnten unser Glück kaum fassen als die ersten Sterne aufgingen. 

Nach einem köstlichen Abendessen saßen wir mit unseren Kamelführern zusammen und sie sangen ein paar traditionelle Lieder. Wir hatten einen wirklich schönen und amüsanten Abend mit ihnen.

Unsere Betten unter freiem Himmel waren das absolute Highlight. Denn wann schläft man schon mal direkt unter den Sternen mit einer frischen Brise um die Nase?! Zum Glück hatten wir dicke Decken, in die wir uns einkuscheln konnten.

Der Sonnenaufgang war nach dieser besonderen Nacht das Sahnehäubchen – und das Frühstück noch die Kirsche obendrauf! Nachdem wir wieder zurück am Ausgangspunkt waren, konnten wir es gar nicht begreifen, was wir alles in den letzten 24 Stunden erlebt hatten und waren erfüllt und glücklich mit unseren Erfahrungen.

Wenn Kamele es euch angetan haben oder ihr einfach neugierig seid, dann solltet ihr zur Pushkar Camel Fair in die spirituelle Stadt Pushkar (auch in Rajasthan) reisen!

Wüste Thar Eine Kamelsafari in Jaisalmer ist ein absolutes Muss!

Unsere Unterkunft in Jaisalmer in Indien

Unser Booking-Team hat wirklich tolle Arbeit bei der Auswahl unserer Unterkunft geleistet. Wir wohnten im The Mystic Jaisalmer, ein komfortables und wunderschönes Hotel, mit einer Dachterrasse, von der wir auf das Fort blickten. Hier wurde uns auch schnell klar, warum Jaisalmer die goldene Stadt genannt wird. Die gelben Sandsteinmauern des riesigen Forts strahlen in der Sonne golden und werfen ihren Schimmer auf die ganze Stadt!

Die Zimmer waren sauber, die Betten gemütlich und die Einrichtung stilvoll. Außerdem waren die Angestellten super freundlich und gaben uns tolle Tipps für die Erkundung der Stadt und die Kamelsafari.

Wir waren also rundum zufrieden – nun galt es also nur noch die kulinarischen Verführungen zu testen, die Jaisalmer in Indien so zu bieten hatte.

A propos kulinarische Verführungen – schaut doch auch mal in unseren Artikel zum Essen wie Gott in Frankreich in Pondicherry oder unser Guide für veganes Essen in Indien an! 

Jaisalmer fort Der Blick auf die gewaltigen Mauern des Forts lässt uns ganz klein werden vor Ehrfurcht (Credit: Josephine Thomas)

Unsere Tipps für Restaurants in Jaisalmer in Indien

Mystic Jaisalmer

Auf der Dachterrasse haben wir ein wahrhaftes Rajasthani Festmahl verspeist – mit Naan und Gemüse, das in der Wüste wächst. Die Mitarbeitenden waren sehr zuvorkommend und schnell. Doch das Beste war der atemberaubend schöne Blick auf das bei Nacht eindrucksvoll beleuchtete Fort!

Sunset

Hier könnt ihr innerhalb des Forts essen. Und natürlich gibt es auch hier eine Dachterrasse mit einer Aussicht über das Innere des Forts. Leckeres indisches Essen und eine entspannte Atmosphäre erwarten euch hier. 

Jaisal Italy

Für diejenigen unter euch, die mal eine Pause von Masala und Naan brauchen, ist das Jaisal Italy eine tolle Alternative. Die Pasta ist hier fast so gut wie in Italien selbst.

The Bhang Shop

Bhang ist ein traditionelles Getränk in Indien, das oft zu religiösen Zeremonien getrunken wird. Nun ja, hier im Bhang Shop bekommt ihr es ganz ohne die Zeremonie. Das Milchgetränk mit Samen und Blättern der Cannabis-Pflanze (die nur in einigen Teilen des Landes legalisiert ist), hatte eine gute Wirkung.

Jaisalmer indien Unsere Erfahrung in Jaisalmer war einfach himmlisch!

Wenn ihr nun auch Lust auf Jaisalmer in Indien bekommen habt, dann schreibt uns und wir helfen euch, es in eine Reise einzuplanen!

Wir bei India Someday lieben es Menschen für das Reiseland Indien zu begeistern. Unser Deutsch-Indisches Team hat den Subkontinent bereits mehrmals von Norden nach Süden und Westen nach Osten bereist und teilt mit Leidenschaft Tips und Erfahrungen. Wir helfen bei der Auswahl der Reiseziele, Route und Reisezeit und können somit hoffentlich auch euren Traum von ‘India Someday’ zur Wirklichkeit machen. Viel Spaß beim Stöbern!