Die 20 besten Reiseziele in Nordindien

Wenn ihr über eine Reise nach Indien nachdenkt, dann sollte Nordindien ganz oben auf eurer Liste stehen! Nordindien erstreckt sich über eine Fläche von ca. 1,5 Millionen Quadratkilometern und bietet euch alles und noch viel mehr! Atemberaubende Natur, Geschichte, Kultur, indisches Chaos, Bergketten aber auch Wüste, Nordindien hat einfach alles im Repertoire. In diesem Artikel zeigen wir euch die 20 schönsten Reiseziele im Norden, inklusive des berühmten Goldenen Dreiecks Delhi, Agra und Jaipur, bis hin zu der Wüste Rajasthans und dem Himalaya.

Egal wohin euch die Reise verschlägt- in den Norden oder Süden Indiens, wir planen eure Reise für euch, individuell, unkompliziert und persönlich!

Nordindien Nordindien, immer eine Reise wert!

PLANT EURE REISE

DELHI – EINE HAUPTSTADT MIT CHARAKTER

Delhi ist eine moderne Stadt, trotz oder gerade wegen der langen Geschichte. Diese Geschichte zeigt sich in Architektur, Denkmälern, Gräbern, Tempeln, Ruinen und vielem mehr. Macht euch auf eine Erkundungstour der Geschichte, erlebt den Unterschied von Old und New Delhi, unternehmt einen Einkaufsbummel, besucht eines der unzähligen Museen oder lässt euch einfach von dem bunten Chaos treiben. Hier haben wir einen Blog über die besten Museen in Delhi für euch.

backpacking tour in rajasthan, budget backpacking tour north india, delhi, jama masjid Die Jama Masjid Moschee in Delhi ist die größte Moschee in Indien.

PLANT EURE REISE

AGRA – MEHR ALS DAS TAJ MAHAL

Das Taj Mahal – eines der sieben neuen Weltwunder gehört zweifellos zu einem Muss auf eurer Nordindien Rundreise. Besucht das atemberaubende Denkmal, welches von einer unendlichen Liebe zeugt, in der Morgen- oder Abenddämmerung.Dann erstrahlt der Marmorim schönsten Licht.. Nebst dem Taj Mahal hat Agra aber noch viel mehr zu bieten! Verpasst auf keinen Fall das BabyTaj und das Agra Fort. In Agra erlebt ihr den kulturellen und geschichtlichen Einfluss der Mogule Indiens wie in keinem anderen Ort. Erlebt zudem einzigartige Unterkünfte, uralte Handwerkskunst und trubelige Basare. 

Nordindien Das Taj Mahal- ein Highlight auf jeder Indienreise.

PLANT EURE REISE

JAIPUR – DIE PINKE STADT in Nordindien

Jaipur ist die größte und belebteste Stadt Rajasthans. Hier findet ihr eine Vielzahl alter und neuer Basare, mit wunderschönem Kunsthandwerk, Souvenirs, Schuhen, Kleidern, Schmuck und und und. Auf den unzähligen Märkten wird viel handgemachte und lokale Handwerkskunst angeboten, hier seid ihr absolut richtig für wunderschöne Souvenirs. Seinen Beinamen als Pinke Stadt erhält Jaipur durch die pink gestrichenen Häuser in der Innenstadt. Zusätzlich zu den Märkten hat Jaipur natürlich auch geschichtlich viel zu bieten. Besucht den City Palace, Amers Fort, der Sheesh Mahal (Palast der Spiegel), den Galjati ‘Monkey’ Tempel, das Nahargarh Fort und die weniger bekannten Royal Cenotaphs. Jaipur ist ein Paradies für Fotografie Begeisterte mit seiner Rajasthani-Architektur. Wer sich für Geschichte, Kultur und Architektur interessiert, ist hier genau richtig. 

Jaipur Lasst euch Jaipur und seine Sehenswürdigkeiten nicht entgehen!

PLANT EURE REISE

RANTHAMBORE – Entdeckt den Tiger!

Der Ranthambore Nationalpark ist einer der besten Orte in Nordindien, um Tiger zu sehen. Hier stehen die Chancen mit Abstand am besten! Hier übernachtet ihr in wunderschönen alten Herrenhäusern (Havelis) und unternehmt Safaris im beeindruckenden  Nationalpark. Aufgrund der Nähe zu Agra und Jaipur bietet sich ein Zwischenstopp in Ranthambore auf eurer Nordindien Rundreise perfekt an. Nebst Tigern könnt ihr auch Hyänen, Leoparden, Krokodile, Kobras, andere Schlangen, Schildkröten und eine Vielzahl von Vögeln sehen. Für einen einzigartigen Ausblick besucht zudem das Ranthambore Fort!

Ranthambore. Nordindien Rundreise Nordindien Entdeckt den König des Dschungels!

PLANT EURE REISE

JAISALMER – DER GOLDENE RAND DER WÜSTE

Jaisalmer ist ein wenig schwieriger zu erreichen (Nachtzug von Jaipur oder Autofahrt von Jodhpur), aber es lohnt sich auf jeden Fall. Die Goldene Stadt ist eine typische Pajasthai-Wüstenstadt, in welcher ihr auf Kamelen in den Sonnenuntergang reiten könnt. Hier könnt ihr inmitten der Wüste übernachten, die einzigartigen Basare besuchen, einen Einblick in das Leben der Beduinen erlangen und Tanzaufführungen besuchen. Vergesst dabei auf keinen Fall das Jaisalmer Fort und den Gadsisar See zu besichtigen.

Nordindien Jaisalmer-die goldene Stadt

PLANT EURE REISE

JODHPUR – Die blaue Stadt in Nordindien

Jodhpur grenzt im Osten an die Thar-Wüste und ist eine der beeindruckendsten Wüstenstädte, obwohl sie nicht ganz in einer liegt. Fast alle Häuser in der Altstadt sind in einem wunderschönen babyblau gestrichen, wodurch die Stadt ihren Namen Blaue Stadt bekam. Das atemberaubende Mehrangarh Fort (das mit Abstand schönste Fort Rajasthans) ragt über den blauen Farbenrausch der Stadt hinaus. Nebst dem Fort solltet ihr auch unbedingt die berühmten Puppenmacher besuchen, die uralten Färbereien, Gewürzmärkte und unzählige Basare um den Glockenturm im Herzen der Stadt. Das Jalori und Sojati Tor wird euch zudem ein nostalgisches Gefühl von Jodhpurs Geschichte vermitteln.

Jodhpur-die blaue Stadt!

PLANT EURE REISE

PUSHKAR – eine junge kleine Stadt mit religiösem Hintergrund

Die Legende besagt, dass Brahma, der hinduistische Schöpfergott, eine Lotusblume an einem Ort nördlich von Ajmer fallen ließ und daraufhin dort ein See entstand. Pushkar und sein heiliger Pushkar-See haben sich zu einem wichtigen Wallfahrtsort entwickelt, welcher sowohl gläubige Hindus als auch unzählige junge Backpacker anzieht. Der See ist von unzähligen Tempeln und Ghats umgeben, hier findet ihr auch den einzigen Brahma-Tempel in Indien. Zusätzlich zu den religiösen Sehenswürdigkeiten findet ihr hier wunderschöne Cafes auf den Dächern der Stadt, Bäckereien, einen farbenfrohen Markt mit alternativer Kleidung und unfassbar gutes Essen. Verpasst auf keinen Fall einen Sonnenuntergang am See.

Wenn ihr zur weltberühmten Pushkar Camel Fair kommt, dann werdet ihr viele Pilger, Volksmusiker und Künstler, Kamelhändler und eine charmante Wüstenatmosphäre während der Feierlichkeiten erleben. Hier haben wir einen ausführlichen Artikel über die Kamelmesse für euch.

Nordindien Rundreise Pushkar und sein Pushkar See

PLANT EURE REISE

VARANASI – DIE WIEGE DES HINDUISMUS

Diese historische und religiöse Stadt, welche auch Benares oder Kashi genannt wird, liegt direkt am berühmten Fluss Ganges. In der Stadt findet ihr mehrere Ghats, welche zum Wasser führen. Hier werdet ihr Zeuge von Priestern, Pilgern und Gläubigen, welche religiöse Rituale im und am Fluss durchführen. Die Varanasi-Ghats sind auch der Ort, an dem die Hindus ihre Toten religiös verbrennen und an dem die “Ganga Aarti” stattfindet. Das Beobachten dieser Zeremonie ist eine der intensivsten und bewegendsten Erfahrungen, die ihr in Indien machen könnt. Varanasi hat als einen der wichtigsten Pilgerorte Indiens eine einzigartige Atmosphäre und wird auch die Stadt der Lichter genannt.

Varanasi Varanasi am Ganges Fluss

PLANT EURE REISE

KHAJURAHO – DIE EROTISCHEN TEMPEL

Die sinnlichen Skulpturen der Khajuraho-Tempel sind unvergleichlich. Es gibt mehrere Theorien darüber, warum die Chandella-Dynastie solche expliziten erotischen Tempel im 10. Jahrhundert errichten ließ. 1838 entdeckten die Briten dieses vergessene architektonische Wunderwerk wieder, 400 Kilometer südöstlich von Agra, westlich von Varanasi. Die Tempel in der westlichen Region sind am schönsten mit rosafarbenem Sandstein und sehr Statuen, welche erstaunlich realistisch wirken. Die Statuen verändern sich je nach Licht und sehen besonders in der Morgen- und Abenddämmerung sowie im Mondlicht am faszinierendsten aus.

Obwohl in Khajuraho das Highlight die Tempel sind, hat auch das kleine Dörfchen seinen ganz eigenen Charme. So ist es eher ein ruhiger Ort mit einem schönen Markt und hübschen Restaurants.

CHANDIGARH Sinnlichkeit wohin ihr blickt!

PLANT EURE REISE

UDAIPUR – die Seestadt

Udaipur hat eine wunderschöne, romantische Kulisse und ist wahrscheinlich einer der Orte in Indien, welchen ihr schon auf Postkarten oder Postern gesehen habt. Der Pichola See von Udaipur erscheint mit seinen Inselpalästen, Havelis (königlich dekorierte Villen), Ghats und schönen Restaurants wie aus einem Märchen. Einige der Inselpaläste wurden zu Hotels umgebaut, wie das Lake Palace Hotel und das Jag Mandir.

Der Stadtpalast östlich des Sees ist ein wundersamer, jahrhundertealter Palast, der mit seinen vielen kleinen Türmchen über dem See tront. . Fateh Sagar liegt ebenfalls nördlich des Sees. Mit seiner märchenhaften Kulisse gehört Udaipur auf jede Liste auf einer Nordindien Rundreise. 

Udaipur, Nordindien, Nordindien Rundreise Udaipur-die Seenstadt.

PLANT EURE REISE

ORCHHA – DAS VERSTECKTE JUWEL von Nordindien

Orchha im Bundesstaat Chhattisgarh ist ein oftmals übersehenes und unterschätztes  Juwel. Wir finden aber, dass Orchha ein Muss ist, wenn ihr eine Reise nach Khajuraho unternehmt. Der Name selbst bedeutet eigentlich “versteckter Ort”, eine passender Name für die mittelalterliche Stadt. Die einzigartige Architektur, die schönen Shikharas (Teile der nordindischen Tempel), die Havelis und die Sandstein-Cenotaphs machen die Stadt zu einem einzigartigen Highlight. Zudem eignet sich die Stadt perfekt, um einen entspannten Zwischenstopp auf eurer Reise in Nordindien einzulegen. Hier könnt ihr eine Führung durch die Stadt unternehmen oder euch einfach nur zurücklehnen und die entspannte Atmosphäre genießen. 

Orchha Erlebt die einzigartige Architekur in Orchha

PLANT EURE REISE

KANHA NATIONALPARK – inmitten der Natur in Nordindien

Der Kanha Nationalpark in Madhya Pradesh ist mit Abstand eines der schönsten Naturschutzgebiete Indiens. Es erstreckt sich über 940 Quadratkilometer Wald, Steppen, Hügel und Flüsse. Hier könnt ihr eine Vielzahl von Vögeln und anderen Tierarten wie z.B. Tiger entdecken. Am allerschönsten ist der Park in den frühen Morgenstunden, wenn das Leben langsam erwacht. Hier ist die Wahrscheinlichkeit einen Tiger zu sehen jedoch geringer als z.B im Ranthambore Nationalpark. Seid ihr schon inspiriert? Hier haben wir Reiserouten durch Nordindien für euch, falls ihr euch fragt, wie ihr die einzelnen Städte am besten verbinden könnt.

Nationalpark Indien Spottet wilde Tiere im Nationalpark.

PLANT EURE REISE

BANDHAVGARH NATIONALPARK – die Tiger von Bengal 

Rund 195 km von Jabalpur und 237 km von Khajuraho entfernt, beherbergt dieser Nationalpark die meisten Tiger in Indien. Der Bandhavgarh Nationalpark ist mit 448 Quadratkilometern das mit Abstand beste Reservat, um Tiger zu beobachten. Während der Hauptsaison (Oktober – März) habt ihr die besten Chancen, wilde Tiger in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

Hier könnt ihr in wunderschönen Unterkünften direkt am Nationalpark übernachten und von eurem Fenster oder der Terasse aus die verschiedenen Vögel beobachten. Wenn ihr euch mehr für Architektur und Geschichte interessiert, dann gibt es hier auch einige spannende Ruinen zu entdecken. 

Tiger Safari, In Bandhavgarh Nationalpark habt ihr die besten Chancen, einen Tiger zu sehen.

PLANT EURE REISE

RISHIKESH – die spirituelle Oase am Fuße des Himalayas 

Die weltberühmte Stadt Rishikesh liegt direkt am Fuße des Himalayas und zieht alle Arten von Reisenden aus der ganzen Welt an. Von Yogis, Rucksackreisenden, Hippies, Abenteurern und spirituellen Reisenden – aus aller Welt kommen sie, um den Ganges Fluss und die Garhwal Berge zu geniessen. Hier findet ihr viele Ashrams und Yogazentren. Aber nebst der Spiritualität kommt auch eure abenteuerliche Seite nicht zu kurz, denn Wildwasser-Rafting, Bergsteigen, Bungee Jumping und viele andere Ausflüge könnt ihr hier ebenfalls unternehmen.

Nehmt euch auch unbedingt Zeit, flussaufwärts zu gehen, euch zwischen die Felsen zu setzen und zu meditieren. Die Kombination von Spiritualität, Abenteuer und Reisenden aus aller Welt macht Rishikesh zu einem einzigartigen und unvergesslichen Reiseziel in Nordindien.

Backpacking Indien In Rishikesh erlebst du ein einzigartiges Indien.

PLANT EURE REISE

AMRITSAR – die heilige Stadt der Sikhs

Amritsar ist die größte Stadt des Bundesstaates Punjab und eine heilige Stadt für die Sikhs. Hier findet ihr den berühmten goldenen Tempel und eine wunderschöne Altstadt. Schlendert hier durch die Basare und die engen Gassen. An der Wagah Grenze (Indien-Pakistan) 29 km westlich könnt ihr zudem jeden Abend die Soldaten beobachten, wie sie aufwändig die gehissten Flaggen einziehen. Wenn ihr euch für Geschichte interessiert, dann lasst euch auf keinen Fall das Jalianwala Bagh Memorial entgehen, der Ort, wo friedliche Demonstranten während des indischen Freiheitskampfes für Unabhängigkeit brutal massakriert wurden. 

Amritsar, Nordindien, Nordindien Rundreise Der goldene Tempel in Amritsar.

PLANT EURE REISE

CHANDIGARH – ein architektonisches Unikat

Chandigarh wurde vom französisch-schweizerischen Architekt Le Corbusier Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts geplant und gegründet. Die Stadt, eingeteilt in Sektoren, ist ein architektonisches Unikat und ist viel sauberer, grüner und verkehrsfreier als andere große indische Städte. Oftmals wird sie auch als Pilgerstätte für Architekten und Architekturfans bezeichnet. Hier steht auch der berühmte Steingarten, nach dem Taj Mahal das meistbesuchte Touristenziel Indiens.

Der berühmte Steingarten in Chandigarh

PLANT EURE REISE

DHARMSALA – ZENTRUM DES BUDDHISMUS IN INDIEN

Dharamsala, Heimat des Dalai Lama und der tibetischen Exilregierung, hat eine einzigartige spirituelle Atmosphäre. Der Dalai Lama wohnt in McLeod Ganj, etwas nördlich in Himachal Pradesh, und es gibt zahlreiche Klöster, welche das Tal einzigartig machen. Hier könnt ihr tibetische Souvenirs kaufen und die allerbesten Momos essen. Hier schneit es im Winter stark und während des Monsuns regnet es in Strömen.

Besucht die Stadt am besten nach dem Monsun, wenn alles im prächtigen Grün erstrahlt. In McLeod Ganj gibt es zudem wunderschöne Unterkünfte. Besucht den Dalai Lama Tempel, besonders während einer Zeremonie und vergesst nicht, die Gebetsmühlen zu drehen. Dharamsala ist auch der Ausgangspunkt für viele Himalaya Trekking Touren. Hier haben wir einen ausführlichen Blogartikel über das Wandern in Indien!

Nordindien Dharamsala, die Heimat des Dalai Lama.

PLANT EURE REISE

SHIMLA – KÜHL, KOLONIAL UND CHARMANT

Diese Himalaya-Stadt bietet euch wunderschöne Promenaden mit einem Blick auf den Himalaya, Apfelplantagen und wunderschöne Unterkünfte. Shimla liegt auf 2159 Meter über Meer und ist darum das ganze Jahr über kühl mit viel Schnee im Winter und atemberaubenden Ausblicken auf die Bergketten. Kein Wunder, dass die Briten es zu ihrer Sommerresidenz machten. Auch heute noch ist der britische Einfluss klar erkennbar. So werdet ihr Kirchen, Villen, Resorts, Geschäfte und Häuser mit britischem Namen und Architektur bestaunen können.

Die Stadt ist bei indischen Touristen als Ferienort in Nordindien vor allem von Mai bis Juni sehr beliebt, den indischen Sommerferien. Am besten besucht ihr die Region im Oktober und November, hier solltet ihr aber weit im Voraus buchen. Ihr möchtet in der Himalaya Region reisen? Dann schaut doch mal in diesen Blogartikel hinein.

Shimla, eine Stadt, wie man sich Indien nicht wirklich vorstellt!

PLANT EURE REISE

KASCHMIRTAL – EINE HIMMLISCHE Destination auf einer Nordindien Rundreise 

Das Kaschmirtal ist mit Abstand eines der schönsten Reiseziele in Nordindien. Die kühle Region ist ein kleines Paradies auf Erden. Hier bekommt ihr vom Jawahar-Tunnel oder Zoji-La-Pass aus eine atemberaubende Aussicht auf die grüne Berglandschaft. Die Pir Panal Bergkette, grüne Felder und eine einzigartige Küche mit vielen Gewürzen – Kaschmir hat viele schöne Seiten, besonders für Reisende. Diejenigen unter euch, die damit angeben wollen, dass sie in Indien Skifahren waren, finden hier das Skigebiet Gulmarg.

Wichtig: Leider ist die politische Lage in Kaschmir angespannt. Klärt unbedingt die Reiseinformationen des auswärtigen Amtes ab, bevor ihr in die Region reist!

Nordindien- Nordindien Rundreise Kashmir-ein Paradies auf Erden.

PLANT EURE REISE

LEH UND LADAKH – Hoch hinaus inmitten des Himalaya in Nordindien

Das Gebiet mit den Hochgebirgspässen wird wegen seiner reichen buddhistischen Kultur oft als “kleines Tibet” bezeichnet. Ladakh ist eine wüstenartige Hochebene im Himalaya und für die abenteuerlustigen unter euch ein Muss. Hier könnt ihr radeln, wandern und mehrtägige Treks unternehmen. Auch wenn die Landschaft auf den ersten Blick sehr karg wirkt, so ist die Gegend sehr vielfältig.

Leh ist Ladakhs atemberaubende Hauptstadt, im Norden liegt zudem Khardung La, der am höchsten befahrbare Pass der Welt, über den ihr die Sanddünen des Nubratals erreicht. Besucht hier auch den Pangong Tso See, ein See wie aus dem Bilderbuch. Für den Besuch braucht ihr jedoch eine Genehmigung, plant also einen Tag früher in Leh ein, um die Genehmigung zu beschaffen. Am besten erkundet ihr die Gegend per Fahrrad oder Jeep. Ladakh ist am besten zugänglich in den Sommermonaten April bis Juni, wenn der Schnee zurückgeht. Im Januar jedoch könnt ihr die berühmte Wanderung über den zugefrorenen Fluss Zanskar in Ladakh machen. Hier haben wir einen ausführlichen Blogartikel über Reisen in Leh und Ladakh.

Nordindien Die berühmte Frozen Lake Wanderung in Ladakh

Wir hoffen, wir konnten euch mit diesen Reisedestinationen in Nordindien inspirieren! 

Bucht eure Reise mit uns – individuell, persönlich und unkompliziert! 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ein bisschen über uns

Wir bei India Someday lieben es Menschen für das Reiseland Indien zu begeistern. Unser Deutsch-Indisches Team hat den Subkontinent bereits mehrmals von Norden nach Süden und Westen nach Osten bereist und teilt mit Leidenschaft Tips und Erfahrungen. Wir helfen bei der Auswahl der Reiseziele, Route und Reisezeit und können somit hoffentlich auch euren Traum von &#......

LEST MEHR ÜBER UNS