Neue Fähigkeiten, die ihr auf einer Reise nach Indien erlernen könnt

Eine Reise soll ja immer eine Zeit voll schöner Erlebnisse sein, an die ihr euch noch lange erinnern könnt. Leider verblassen Erinnerungen ja nach einer Weile, auch wenn Momentaufnahmen eure Fotoalben zieren. Warum also nicht eine neue Fähigkeit erlernen, die euch euer ganzes Leben lang begleiten wird. Wir haben einige Fähigkeiten zusammengestellt, die ihr auf eurer Reise nach Indien erlernen könnt und so die Erinnerungen lebendig haltet.

Nicht nur überdauern diese Fähigkeiten eure Reise nach Indien, sondern sind zudem noch eine tolle Möglichkeit mit anderen in Kontakt zu kommen und eine Menge Spaß zu haben.

Beim Treffen von neuen Menschen seid ihr manchmal ein wenig unsicher? Wir haben hier ein paar Tipps, wie ihr auf einer Reise mit anderen ganz einfach in Kontakt kommt!

Reise nach indien, erinnerungen indien Wie schön ist es doch Erlebnisse einer Reise mit anderen zu teilen – sei es auf der Reise selbst oder beim Erzählen zurück zu Hause

Tauchkurse mit PADI Zertifizierung

Tauchen ist eine der traumhaftesten Erfahrungen, die ihr auf einer Reise nach Indien machen könnt. Und das meinen wir wörtlich. Denn die Unterwasserwelt erscheint oft wie im Traum – irgendwie surreal und dabei wunderschön verwunschen.

Die Aufregung beim Erkunden dieser Unterwasserwelt ist einmalig. Warum die Reise nach Indien also nicht noch aufregender machen und einen Tauchkurs belegen? Ihr erlernt neue Fähigkeiten, entdeckt neue Welten und lernt tolle Menschen kennen. In Indien gibt es mehrere Orte, an denen ihr Kurse belegen könnt, die von PADI (Professional Association of Diving Instructors) zertifiziert sind. Hier findet ihr alles von Anfängerkursen bis zu Kursen für diejenigen, die Tauchlehrer*innen werden wollen!

Die abgelegenen Andamanen Inseln sind dafür der beste Ort. Wenn die zu weit ab von eurer Route liegen, dann könnt ihr aber auf eurer Reise nach Indien auch in Puducherry, Goa, Netrani und Lakshadweep Halt machen, um Tauchen zu lernen.

Schaut euch hier mal eine Beispielroute für eine Reise nach Indien mit Abschluss auf den Andamanen an! 

reise nach indien Ja tatsächlich könnt ihr beim Tauchen in Indien Meeresschildkröten sehen wie hier in Pondicherry (Credit: Tanguy Sauvin)

Uralte indische Kampfkunst

Habt ihr schon mal von Kalaripayattu gehört? Man sagt, das ist die Mutter aller Kampfkünste, deren Ursprung 3000 Jahre zurückgeht. Diese Kampfkunst ist definitiv eine der außergewöhnlichsten Fähigkeiten, die ihr auf einer Reise nach Indien erwerben könnt.

Die Übungen beinhalten den Kampf mit Speeren, Dolchen, Keulen und sogar Schwertern. Dafür braucht ihr natürlich eine gute Koordination. Aber keine Sorge in Anfängerkursen lernt ihr, worauf es bei Kalaripayattu ankommt. Es gibt Schnupperkurse, solche, die zertifiziert sind und sogar ein längerfristiges Programm. Die Kalari Academy of Performing Arts in Bangalore bietet Kurse, die von erfahrenen Experten gegeben werden.

Sich dieser Kampfsportart zu widmen bringt euch indischer Kultur näher und nach einem Kurs in Kalaripayattu werdet ihr einzigartige Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

Wenn ihr schon mal in Bangalore seid, dann solltet ihr diese interessante Stadt zwischen Tradition und Moderne auf jeden Fall erkunden. Schaut euch unsere Tipps für Bangalore an! 

Kalarippayattu in Bangalore Kalarippayattu ist eine traditionelle indische Kampfkunst, die euch verschiedenste Techniken lehrt

Tolles Töpfern

Über die Jahre hat sich Töpfern von einer Notwendigkeit zu einer Kunstform entwickelt. Töpfer und Töpferinnen in Indien navigieren zwischen Tradition und neuen Formen, wobei die Ästhetik immer indisch anmutet und von großartigen Handwerkskünsten zeugt!

Mit dem formbaren Ton zu arbeiten und daraus etwas von Schönheit und Wert zu erschaffen ist ein befriedigendes und beruhigendes Erlebnis. Und das Beste ist, ihr nehmt nicht nur neue Fähigkeiten, sondern auch ein selbstgemachtes Stück Kunst mit nach Hause, das euch immer an die Reise nach Indien erinnern wird! 

Clayfingers ist ein Keramikstudio am Rand von Kochi, das Kurse für Gäste sowie langfristige Programme und Praktika anbietet. Alternativ könnt ihr euch auch für Kurse im Künstlerdorf Andretta in den Bergen von Himachal Pradesh entscheiden. Hier könnt ihr auch anderes Handwerk erlernen.

Kochi hat eine lange Tradition, was Kunst, Handwerk und Handel angeht. Schaut euch einen Erfahrungsbericht über Alexandras Reise nach Kochi in Kerala an! 

reise nach indien, töpfern in indien Töpfern ist ein fester Bestandteil indischen Kunsthandwerks

Die vielen Seiten von Yoga

Seit einiger Zeit erfreut sich Yoga immer größerer Beliebtheit. Aber welcher Ort könnte besser geeignet sein, diese alte Technik zu erlernen als der Ort des Ursprungs? Yoga hat eine lange Tradition in Indien und daher findet ihr hier auch die meisten Experten. 

Das Ramamani Iyengar Memorial Yoga Institute in Pune ist zum Beispiel einer der besten Schulen um Iyengar Yoga zu lernen. Aber so viele Formen wie es von Yoga gibt, so viele Institute und Schulen gibt es auch im ganzen Land. Von Ashtanga, über Vinyasa bist zu Hatha Yoga – Indien bietet alles. 

Yoga ist wohl eine der beliebtesten Fähigkeiten, die Reisende aus Indien mitnehmen, denn es ist leicht in den Alltag zu integrieren, hilft bei Verspannungen, Stress und hält euch fit! Dazu bringt es euch einen Teil der indischen Kultur ganz nah.

Schaut euch hier an, welche Arten von Yoga euch in Indien erwarten und was ihr von ihnen erwarten könnt! 

yoga am strand Indien bietet die perfekte Kulisse und das Wetter für Yoga im Freien

Klassische indische Musik

Der fünfmalige Grammy-Gewinner Pandit Ravi Shankar wurde in Benares (heute: Varanasi) geboren und genau hier wurde er auch zum besten Sitar-Spieler der Welt. Die spirituelle Stadt Varanasi ist Heimat vieler weltweit anerkannter Musiker. Die Stadt am Ganges wird außerdem als Geburtsstätte klassischer indischer Musik bezeichnet. 

Wenn ihr selbst einmal die Saiten der Sitar anschlagen wollt oder es euch in den Fingern kribbelt, die indischen Trommeln zu schlagen, dann schaut in der Taal Music School oder der Aalaap Music Academy in Varanasi vorbei. Auch das Spielen eines Instruments oder nur die Kenntnis klassischer indischer Musik ist eine beeindruckende Fähigkeit, die ihr von eurer Reise nach Indien mitbringen könnt.

reise nach indien, klassische musik indien Die berühmtesten indischen Trommeln heißen Tabla und machen genau diesen lautmalerischen Klang (Credit: Ricky Singh)

Naa, seid ihr schon voller Tatendrang und wollt euch in aufregende Abenteuer und Herausforderungen stürzen? Dann plant eure nächste Reise nach Indien mit unserer Hilfe! Schreibt uns einfach und wir helfen gerne!

Wir bei India Someday lieben es Menschen für das Reiseland Indien zu begeistern. Unser Deutsch-Indisches Team hat den Subkontinent bereits mehrmals von Norden nach Süden und Westen nach Osten bereist und teilt mit Leidenschaft Tips und Erfahrungen. Wir helfen bei der Auswahl der Reiseziele, Route und Reisezeit und können somit hoffentlich auch euren Traum von ‘India Someday’ zur Wirklichkeit machen. Viel Spaß beim Stöbern!