Surfschulen in Indien: Soul & Surf in Varkala

Indien verfügt über eine fast unendlich lange Küste und zahllose Traumstrände – kein Wunder, dass Surfen in Indien immer beliebter wird. Wir haben uns mit Raffael unterhalten, der in Varkala die Surf-, und Yogaschule Soul & Surf führt.

Surfunterricht Indien

Hi Raffael, vielen Dank, dass du dir Zeit für uns nimmst. Du leitest eine ziemlich einzigartige Surfschule in Varkala: Soul & Surf. Ihr bietet euren Gästen eine Kombination aus Surfen und Yoga an. Wie kam es zu dieser Idee?

Es hat alles vor 7 Jahren begonnen. Ed & Sofie begannen mit einem kleinem Homestay, ich bin dann 2011 dazu gestoßen und seit letztem Jahr auch Geschäftspartner. Die Idee hinter Soul & Surf ist einfach: Wir sind ein Gruppe von Menschen die einfach ihre Liebe für Yoga, Surfen, gutem Essen, guter Musik vereint. Unser Ziel ist es unsere Gäste an dieser Leidenschaft teilhaben zu lassen. Daher bezeichnen wir uns auch nicht als Surfcamp, Yoga Retreat oder Ashram. Wir lieben einfach was wir tun und freuen uns dies mit anderen teilen zu können. Natürlich kann jeder Gast seine Zeit frei gestalten und einfach im Hotel relaxen, ein Buch lesen oder die Sonne genießen. Alles kein Problem!

Erzähl uns ein bisschen über Varkala, warum wurde genau dieser Ort an der Südwest Küste Indiens ausgewählt?

Ed & Sofie haben damals Varkala ausgewählt als sie am Ende einer langen Weltreise waren. Sie hatten ihr Jobs daheim aufgegeben und waren auf der Suche nach einem Weg die gewonnen Freiheit des Reisens zu wahren und nicht zurück in den Alltagsstress der Großstadt zu müssen. Ihnen fiel einfach auf, dass es in Varkala fantastische Wellen gab, aber niemanden der sie zum Surfen nutzte.  Natürlich war auch Indien mit seiner Kultur und seinem Trubel ein großes Plus für die beiden.

Tipps Surfen Indien

Surfen in Indien steckt noch in den Kinderschuhen, wann und wie hat dich der Surfvirus gepackt?

Ich komme ursprünglich aus Mumbai (Bombay) und habe das erste Mal in Mangalore Surfen ausprobiert und war sofort fasziniert. Als ich Anfänger war, ging es nach kurzen Surftrips immer wieder zurück in die Hektik der Großstadt, der Traum von einem Leben in einem ruhigen Küstenort, täglichem Surfen, Yoga und gutem Essen aber blieb! Als sich dann die Möglichkeit bot bei Soul & Surf einzusteigen, habe ich nicht lange gezögert, und mir gedacht dass ich es zumindest für ein paar Monate ausprobieren will, um zu schauen ob es das Richtige für mich ist. Was soll ich sagen? Seit dem bin ich Teil der Familie. 🙂

Surfunterricht Indien

Da wird man glatt neidisch! Ist Varkala denn für Anfänger und Fortgeschrittene ein guter Surfspot und wann erwarten einen die besten Wellen?

Ja, absolut. Die Wellen in Varkala eignen sich von November bis März bestens für Anfänger, für Fortgeschrittene sind insbesondere die Zeiten vor und nach dem Monsun Interessant (Oktober bis Dezember / März bis April).

Abgesehen von Varkala, was ist deine Lieblings-Surfspot in Indien?

Es gibt so viele gute Surfspots in Indien, da ist echt für jedes Niveau etwas dabei. Mir gefällt Kovalam richtig gut und Tamil Nadu hat einige grandiose Spots zu bieten! Dort findet ihr auch nette Surfschulen: Kovalam Surf Club, Kallialay Surfschule, Temple Adventures, Ocean Delight und die Mumu Surfschule.

Surfen Indien

Wie sieht denn der typische Tagesablauf bei Soul & Surf aus?

Nicht erschrecken: Wir stehen etwa um 6:30 Uhr auf, dann gibt es erstmal eine Tasse heißen Kaffee und frisches Obst bevor es rausgeht zum Surfen. Nachdem wir die Surfbedingungen gecheckt haben, entscheidenwir  uns für den jeweils besten Surfspot des Tages und springen in unsere Autos – ab geht’s zum Strand. Wir surfen dann denn ganzen Morgen bis etwa 10 Uhr. Danach geht es zurück ins Hotel wo ein richtig gutes und gesundes Frühstück auf uns wartet. Mit allem was dazu gehört: Früchte, frische Früchte, Tee und Kaffee, sowie das Special des Tages. Nach dem Frühstück ziehen sich unsere Gäste meistens etwas zurück um die Ruhe zu genießen. Sie genießen einfach die Sonne in unserem Klippengarten, liegen in der Hängematte und lesen ein Buch oder quatschen mit den anderen Gästen die wirklich von überall herkommen und dem Staff. Alles sehr locker, dazu können sie hausgemachte Kuchen, Teilchen bestellen oder schon zum Lunch übergehen (hier sind die Fisch Tacos mein Favorit). Ungefähr um 17:00 Uhr bereiten wir unsere tägliche Sonnenuntergangs – Yogasession auf unserer Dachterasse vor. Wir unterrichten Yoga hier in unserem typischen Soul & Surf Stil – Vinyasa Flow Style. In Kombination mit dem morgendlichen Surfen fühlt man sich wie neugeboren wenn man sich aus dem Shavasana löst – die Sonne ist gerade über dem Arabischen Meer untergangen, Duftstäbchen glühen um einen herum: Entspannung pur.  Danach geht’s zum Abendessen entweder wieder in unseren Garten auf der Klippe direkt am Meer, oder in eins der wunderbaren, örtlichen Restaurants in Varkala.  Die meisten gehen um 22 Uhr schon wieder ins Bett, am nächsten Morgen geht es ja schon weiter. Tja, Entspannung ist eben harte Arbeit. 😉

Surfurlaub Indien

Abgesehen von Yoga und Surfen: Was gibt es in Varkala noch zu entdecken?

Varkala ist einfach ein hübsches kleines Küstenörtchen. Auch wenn wir es bei Soul & Surf ungerne zugeben: Es gibt eine Menge zu tun, außerhalb unseres Hotels. Es gibt die klassische Sightseeingtour zu dem 2000 Jahre alten Tempel, wer noch nicht genug Sport getrieben hat kann eine Standup Paddle Tour durch die Backwaters machen. Die Backwaters kann man auch per Kanu oder Hausboot wunderbar erkunden. Wer noch ein wenig Nervenkitzel sucht findet den bestimmt beim Paragliden. Last not but least: Es gibt einige gute Ayurveda Spas und Klinken hier. Kerala ist nicht umsonst Heimat des Ayurvedas, also warum das nicht ausnutzten solange hier schon vor Ort seid?

Ach und natürlich darf man die unzähligen, unglaublich leckeren Restaurants nicht vergessen. Die südindische Küche ist genial und es gibt viel zu entdecken: von Curries zu Dosas! Aber wenn ich das jetzt alles noch aufzähle brauchen wir wohl ein zweites Interview.

Folgt uns auf Bloglovin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ein bisschen über uns

Wir bei India Someday lieben es Menschen für das Reiseland Indien zu begeistern. Unser Deutsch-Indisches Team hat den Subkontinent bereits mehrmals von Norden nach Süden und Westen nach Osten bereist und teilt mit Leidenschaft Tips und Erfahrungen. Wir helfen bei der Auswahl der Reiseziele, Route und Reisezeit und können somit hoffentlich auch euren Traum von &#......

LEST MEHR ÜBER UNS