Gujarat Indien: Kultururlaub in der Kutch Region

Gujarat Indien: Kaum eine Region Indiens ist kulturell und landschaftlich so vielfältig wie Kutch. Die Region ist besonders für die weiße Salzwüste bekannt. Aber die Region bietet noch viel mehr: Traditionelles Dorfleben, eindrucksvolle Handwerkskunst und eine vielseitige Geschichte in der Hauptstadt Bhuj. Wenn ihr Nordindien abseits der Tourismuspfade bereisen wollt, dann ist die Region im Norden des Staates Gujarat absolut perfekt für euch. Hier erfahrt ihr mehr. 

Indien Gujarat Traditionelle Holzkunst aus den Dörfern in Kutch.

 

PLANT EURE REISE

Unberührte Wüstenlandschaft

In ganz Indien ist die Kutch Region für die Rann of Kutch bekannt. Das ist eine weiße Salzwüste, die sich bis nach Pakistan erstreckt. Während der Regenzeit ist die Fläche komplett überflutet. Sobald das Wasser aber im Boden versickert ist, bildet sich eine feste weiße Salzkruste über dem gesamten Sumpf und verzaubert die gesamte Fläche in eine atemberaubende Landschaft.

Während eurer Fahrt zur Rann of Kutch wird die Landschaft immer karger und weiter. Vielleicht habt ihr Glück und seht seltene Tierarten oder einen wirbelnden Sandsturm. Vom Kalo Dungar, dem “Schwarzen Berg’, habt ihr eine wunderbare Sicht über die Ausmaße der Landschaft. Zum Sonnenuntergang fahrt ihr dann mitten in die Wüste. Dieses Naturschauspiel werdet ihr sicherlich eurer Leben lang nicht vergessen.

Rann of Kutch – Die weiße Salzwüste bei Sonnenuntergang.

Traditionelles Dorfleben

Die Kutch Region in Gujarat Indien ist stark vom Dorfleben geprägt. Überall inmitten der weiten Landschaft liegen ursprüngliche kleine Dörfer. Hier leben die Bewohner nach wie vor auf traditionelle Weise und in meist einfachsten Bedingungen. Die vielseitigen Lebensformen sind von Dorf zu Dorf unterschiedlich, abhängig von Stamm, Religion, Herkunft und Anschluss an die Außenwelt. Die Männer arbeiten oft in der Landwirtschaft, als Hirten oder in der Handwerkskunst. Frauen erledigen Hausarbeit, produzieren ebenfalls Handwerk und helfen beim Marktverkauf.

Auf eurer Reise könnt ihr diese kulturelle Vielfalt hautnah erfahren. India Someday bucht für euch einen regionalen und zertifizierten Guide, mit dem ihr unterschiedliche Dörfer besuchen werdet. So beobachtet ihr das Alltagsleben, kommt mit den Bewohnern ins Gespräch und lernt Traditionen kennen, die von euren nicht unterschiedlicher sein könnten. 

Gujarat Indien, Kutch Zwei Dorfmädchen im traditionellen Gewand in Kutch, Gujarat Indien.

 

PLANT EURE REISE

Eindrucksvolle Handwerkskunst

Jeder Stamm praktiziert seine eigene Handwerkskunst. Besonders verbreitet sind Stickerei, Weben, Holzkunst, Glockenkunst und Lederarbeit. Während diese Handwerke früher nur für die Familie und Dorfgemeinschaft praktiziert wurde, produzieren viele Handwerksfamilien inzwischen auch für den Verkauf. Abhängig davon wie erfolgreich das Familienunternehmen ist, werden die Waren auf lokalen Märkten angeboten oder sogar nach ganz Indien und ins Ausland geschickt.

Auf eurer Reise könnt ihr die Handwerkskunst in Gujarat Indien auf vielfältige Weise erleben. In Bhuj und Ajrakhpur, nahe Bhuj gibt es interessante Museen, die näher auf Geschichte und Gegenwart der Traditionen von Kutch eingehen. In ein paar Dörfern ist es möglich, auf eigene Faust kleine Handwerksfabriken zu besichtigen oder Waren in den dazugehörigen Läden zu kaufen. Den authentischsten Einblick kriegt ihr aber, wenn ihr mit eurem Guide in die entlegenen Dörfer fahrt. Denn hierher kommen nur wenige Touristen. Die Familienunternehmen sind deshalb kleiner und das Handwerk wird auf traditionellere Weise produziert.

Gujarat Indien Diese handbestickten Stoffe werden über Türen gehängt, um Gäste willkommen zu heißen.

 

PLANT EURE REISE

Historisches Zentrum Bhuj

Schon seit 1549 ist Bhuj die Hauptstadt der Kutch Region. Ihre Geschichte geht allerdings zurück bis in die Indus Kultur. Während der Kolonialisierung blieb die Region unabhängig. Erst seit der Unabhängigkeit gehört Bhuj offiziell zu Indien. Die Stadt liegt inmitten einer Erdbebenregion. Im Jahr 2001 hat ein Beben die historische Architektur der Stadt stark beschädigt. Die bis dahin gut erhaltene Stadtmauer wurde fast vollständig zerstört. Andere Bauwerke wie das Aina- und Prag Mahal aus dem 18. und 19. Jahrhundert konnten glücklicherweise renoviert werden.

India Someday wird für euch die beste Unterkunft in Bhuj buchen. Die Besichtigung der Denkmähler der Stadt wird ungefähr einen Tag dauern. Verpasst euch das Alltagsleben nicht. Der Markt in Bhuj ist ein besonderes Highlight. Hierher kommen die Bewohner der Stadt und umliegenden Dörfer, um Handel zu betreiben sowie Klatsch und Tratsch auszutauschen. Die Menschen von Bhuj sind unglaublich freundlich. Ihr werdet sicherlich oft auf ein Glas Chai eingeladen werden. Nachdem ihr die Stadt ausreichend erkundet habt, ist Bhuj der perfekte Ausgangspunkt für all eure Entdeckungstouren in die gesamte Kutch Region.

Gujarat Indien Die Architektur des eindrucksvollen Prag Mahal in Bhuj ist italienische Gotik.

 

Neugierig geworden? Eine Reise nach Kutch wird euch eine einzigartige und super authentische Seite von Indien zeigen. Geschichte, Natur und Kultur pur! India Someday kennt sich aus in Bhuj und hilft euch gerne bei der Planung. Klickt auf die “Planen Sie Ihre Reise” Buttons und tretet mit uns in Kontakt. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ein bisschen über uns

Wir bei India Someday lieben es Menschen für das Reiseland Indien zu begeistern. Unser Deutsch-Indisches Team hat den Subkontinent bereits mehrmals von Norden nach Süden und Westen nach Osten bereist und teilt mit Leidenschaft Tips und Erfahrungen. Wir helfen bei der Auswahl der Reiseziele, Route und Reisezeit und können somit hoffentlich auch euren Traum von &#......

LEST MEHR ÜBER UNS