Die beste Reisezeit für Indien

Im Jahresverlauf präsentiert sich Indien von vielen unterschiedlichen Seiten. Anders als in Europa spielt dabei die Monsunzeit die entscheidende Rolle und weniger der Kontrast Winter/Sommer.  Dabei wird häufig die Nach-Monsunzeit als die beste Reisezeit für Indien angesehen. Diese reicht etwa von Oktober/November bis Februar /März. Danach beginnt der heiße indische Sommer der erst im Juni durch den Monsunregen abkühlt.  Die genauen Daten verschieben sich jedes Jahr  etwas und hängen natürlich auch von der Region ab die ihr euch aussucht. In der Hauptsaison wiederum bieten der Dezember und der Januar die besten Bedingungen für eine Indienreise, locken aber entsprechend auch die größten Touristenzahlen an.

Indienreise zur Monsunzeit: Geheimtipp Nordindien

Wann ist die Monsunzeit in Indien? Kann man während der Monsunzeit in Indien reisen? Die Antwort darauf ist eine klares: Es hängt davon ab!

In Südindien (z.B. Kerala oder Goa) bringt der Monsun so heftigen und konstanten Regen, dass es schwer ist die Region zu erkunden  und die einmalige Landschaft genießen zu können.  Der größte Vorteil sind die geringen Besucherzahlen und die riesigen Rabatte auf Hotels während der Monsunzeit gewähren. Ihr könnt mit bis zu rund 50% Preisnachlass rechnen, da werden die wunderbaren (Ayurveda) Resorts und Boutique Hotels in Kerala sehr erschwinglich.

In Nordindien und insbesondere in Rajasthan sieht es während des Monsuns ganz anders aus.  Auch hier müsst ihr mit gelegentlichen Regenschauern rechnen aber habt im Gegenzug wunderbare Temperaturen, grüne  Landschaften und wenig andere Touristen. Trotz dieser super Reisebedingungen gelten August bis September als Nebensaison in Rajasthan, entsprechend fallen auch hier die Hotelpreise etwas niedriger aus.  Von daher ist eine Indienreise zur Monsunzeit auf jeden Fall empfehlenswert!

Sommer in Indien: Ab in die Berge

Der Sommer in Indien kann ziemlich heiß werden. In der Zeit von Ende März bis zum Beginn des Monsuns im Juni erreichen die Temperaturen in Rajasthan/Delhi zum Beispiel über 45 °C. Abkühlung bieten zu dieser Zeit alleine höhere Lagen wie die Hill Stations und natürlich die Himalayas im Norden.  Klarer blauer Himmel und angenehme Temperaturen verwandeln die Bergwelt im Norden Indiens von März bis Mai in ein ideales Reiseziel. So sind der abgelegene Nordosten oder das spirituelle Rishikesh am Ufer des Ganges zu dieser Jahreszeit empfehlenswert. Ihr seht: Wenn man genau hinschaut, ist auch der Sommer eine gute Reisezeit für Indien.

Die Hauptsaison in Indien: November bis Februar

Zweifelsohne die beste Jahreszeit für eine Indienreise ist von November bis Februar.  Der Monsunregen ebbt im ganzen Land ab und die Temperaturen bleiben angenehmen.  Wer Indien von seiner schönsten Seite kennenlernen will, sollte zu dieser Jahreszeit reisen. Bonus: Man entflieht dem schmuddeligen Winterwetter in Deutschland.  Ihr solltet zu dieser Jahreszeit darauf achten Züge und Hotels möglichst frühzeitig zu buchen. Außerdem müsst ihr euch drauf einstellen bei den größten Attraktionen in Rajasthan oder Kerala recht viele Touristen anzutreffen. Insbesondere Goa zieht um Neujahr herum sehr viele (indische) Reisende an. Aber auch zu dieser Jahreszeit kennen wir genug Ruheoasen in denen ihr ganz in Ruhe entspannen könnt.

Die beste Jahreszeit für eine Indienreise: Die Festivals

Indien ist bekannt für seine vielen religiösen Festivals. Sollte sich euch die Chance bieten eines dieser Festivals in euren Indienurlaub einzubinden, ist dies auf jeden Fall lohnenswert! Die beiden bedeutendsten Festivals in Indien sind Diwali (das Fest des Lichts) und Holi (das Fest der Farben). Eines dieser Festivals mitzuerleben ist eine wirklich einmalige Erfahrung. Diwali findet in der Regel im Oktober statt, Holi gewöhnlich im März. Die genauen Daten ändern sich jedes Jahr. Weitere Festivals wie zum Beispiel die Erntefeste im August und September finden das ganze Jahr über in Indien statt.

Holi und Diwali liegen damit etwas außerhalb der Hauptsaison, aber ein Besuch zu dieser Jahreszeit lohnt sich dennoch allemal. Wenn ihr andere Daten im Kopf habt, weisen wir euch auf jeden Fall auf interessante Festivals zu der entsprechenden Reisezeit hin.