Joanna und Alejandro’s Reise im Nordosten Indiens

Route

Tour beschreibung

Joanna und Alejandro haben bereits die beliebtesten Destinationen in Nordindien auf einer vergangenen Reise besichtigt und wollten diesmal etwas abseits ausgetretener Pfade reisen und etwas ganz Neues erleben. Da wir finden, dass der Nordosten Indiens oft unterbewertet wird, aber definitiv einen Besuch wert ist, haben wir eine Reise in diese abgelegene Region vorgeschlagen.

Nicht viele Indienbesucher besuchen die nord-östlichen Staaten Indiens, aber diejenigen, die es tun, bereuen es selten. Die sieben Staaten werden auch die sieben Schwestern genannt, da Sie alle in Ihrer Kultur, Sprache und Traditionen verwandt, aber dennoch einzigartig sind. Die Landschaften sind malerisch, die Menschen freundlich und zurückhaltend und das Essen lecker. Und da der Tourismus die Preise noch nicht angehoben hat, kann man hier vor allem sehr günstig reisen.

Joanna und Alejandro hatten leider keine Zeit so weit östlich zu reisen und entschieden sich die Bergregion in Sikkim und West-Bengalen sowie Varanasi in Uttar Pradesh. Die beiden hatten ein kleines Budget für Ihre Reise und übernachteten daher vor allem in Homestays, günstigen Hotels und Hostels. Sie reisten in Busen und Zügen.

Wenn Sie an einem Offbeat-Trip in eine vom Massentourismus noch unerschlossene Region interessiert sind, dann sind Sie hier genau richtig. Wir können die Reise auch aktiver mit Mehrtages-Treks und Übernachtungen in Camps und Homestays oder luxuriöser mit anspruchsvolleren Hotels und privaten Fahrer und Reiseleiter gestalten. Worauf warten Sie?

Ideal für

  • Nature
  • Spiritual & Relaxation
  • Culture

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • June
  • July
  • Aug
  • Sept
  • Oct
  • Nov
  • Dec

Ungefährer Preis

Backpacker N/A
Budget N/A
Comfort N/A
Luxury N/A

The above are approximate rates and would depend on the number of travelers. In addition a * 4.5% Government Service Tax is applicable on your trip billing.

Route

  • Day 1 - 3
    Gangtok

    Gangtok war einst Hauptstadt des Königreiches von Sikkim, das zwischen der Unabhängkeit Indiens in 1947 und den 70er Jahren existierte. Heute findet man noch Spuren dieser Glanzzeiten in Form von Buddhistischen Klöstern und Schulen. Vorrangig ist es aber der Ausgangspunkt für Reisen und Treks in der Region, da man hier Genehmigungen, Equipment und guten Rat bekommen kann.

    Hotel Pandim
    Day 4 - 6
    Ravangla

    In diesem kleinen Ort im westlichen Sikkim kann man endlich die Großartigkeit dieser Bergregion erfassen, in dem die umliegenden Gebirge sowie Kloster und 'Gompas', buddhistische Lehrzentren betrachtet. Die Flora und Fauna sind besonders einzigartig. Daher sollten lange ausgestreckte Spaziergänge und Wanderungen auf dem Tagesplan stehen. Im Buddha-Park in der Nähe steht eine 40m hohe Buddha_Figur.

    Hilltop Rabong Retreat
    Day 6 - 8
    Pelling

    Pelling ist ebenfalls eine Kleinstadt in Sikkim, die als Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in die umliegende wunderschöne Natur dient. Die meisten Besucher kommen für den atemberaubenden Anblick des Kanchenjanga, dem dritthöchsten Berg der Welt. Aber den bekommt man nur bei guten Wetter!

    Day 8 - 10
    Namchi

    Namchi ist im vergangenen Jahrzehnt Tourismus- und Pilgerzentrum geworden, nachdem die übergroße Statue des Schutzheiligen Sikkims Buddha Padmansabhava hier erbaut wurde. In der Umgebung findet man außerdem zahlreiche Parks, wo man mehr über die Natur und Tierwelt Sikkims erfahren kann. Auch hier sind die Ausblicke auf das Himalayagebirge mehr als hypnotisierend.

    Hotel Kava Suites
    Day 11 - 13
    Darjeeling

    Darjeeling ist nicht erst seit Britischer Kolonialherrschaft als erholsame Bergstation bekannt. Schon vorher hat die satt grüne Natur und die unglaublichen Aussichten auf die 6000er (und höhere) Gipfel Besucher angelockt. Doch dann war es vor allem der starke Schwarztee und das berühmte Toy Train, die die Region auch unter ausländischen Reisenden bekannt gemacht hat.

    Hotel Sangri La
    Day 14 - 15
    Kolkata

    Kolkata ist von Widersprüchen geprägt: Armut, Analphabetismus und Slums konkurrieren mit Reichtum, Intellektualität und besonders einzigartiger Kolonialarchitektur um den signifikantesten Stereotypen für die ehemalige Hauptstadt des Kolonialreiches. Die zweitgrößte Stadt Indiens wird oft als als Reisedestination unterschätzt, obwohl Sie mit Museen, Galerien, gutem Essen und der letzten nostalgischen Straßenbahn Indiens viel zu bieten hat.

    Red Brick Residency
  • Day 15 - 17
    Varanasi

    Varanasi ist nichts für Zartbesaitete. Mit dem schirren Chaos, den Massen an Menschen und vor allem den verschmutzen Fluss Ganges, wird man diesen Ort entweder lieben oder hassen. Aber eins steht fest: man wird das Erlebnis nicht so schnell vergessen! Als wichtigster spiritueller Ort für Hindus, kommen viele Pilger hierher, um im heligen Fluss zu baden oder sogar um hier bestattet zu werden.

    Aashray Homestay, Varanasi