Indien: Die schönsten Festivals für Reisende

Es scheint als würde in Indien jeden Tag irgendwo ein Festival stattfinden. Dabei dienen die unterschiedlichsten Gründe als Anlass für die Feiern. Mal ist eine der Religionen, mal ist der Mondzyklus, dann wieder liefern Jahres-, oder Erntezeit und lokale Bräuche einen Grund um zu feiern. Während dieser Festivals geht es oft farbenfroh und chaotisch zu – gerne mehrere Tage lang. Der indische Festivalkalendar ist daher deutlich voller und ungleich unübersichtlicher als wir es aus Europa gewohnt sind.  Damit ihr euch in diesem Wirrwarr besser zu Recht findet und ihr bei Gelegenheit ein Festival in eure Indiereise integrieren könnt haben wir alle Infos über die 5 bedeutendsten Festivals in Indien hier für euch zusammengetragen. Natürlich gibt es eine Vielzahl (regionaler) Festivals die lohnenswert sind und hier nicht aufgeführt werden. Sprecht uns einfach an und wir schauen wo während eurer Indienreise etwas los ist.

Als Tipp vorab: Unserer Meinung lohnt es sich immer während eines Festivals in einem indischen Homestay unterzukommen. So habt ihr als Reisender die Möglichkeit das Festival möglichst authentisch zu erleben!

Wann ist Holi © vincent huang (flickr)

1. Holi – Das Fest der Farben

Holi ist mit Sicherheit das bekannteste und bei Touristen beliebteste Festival in Indien. Während der Festivaltage verwandeln sich die Straßen in ein Farbenmeer. Jeder und alles wird mit Farben angemalt und beworfen oder mit Wasser nass gemacht. Holi heißt den Frühling farbenfroh willkommen.

Wann findet Holi statt?

Als Festival des Frühlings findet Holi jedes Jahr im März statt.

Holi 2017: 13. März

Holi 2018: 2. März

Holi 2019: 21. März

Wo könnt ihr Holi am besten feiern?

Wie wir bereits einmal geschrieben haben sind lohnt sich ein Besuch folgender Städte während des Holi-Festivals: „Varanasi in Uttar Pradesh sowie Pushkar und Udaipur in Rajasthan. In diesen heiligen Städten herrscht einfach eine ganz besondere Atmosphäre. Aber auch andere Ort sind wahrhaftig vom Holi-‚Virus‘ infiziert: Jaipur und Jodhpur in Rajasthan, Mumbai und Delhi um nur einige zu nennen.“  Mehr zu Holi könnt ihr hier lesen.

Was müsst ihr beachten?

Holi kann ein Riesenspaß sein wenn man einige Dinge beachtet:

– Zu Holi konsumieren jüngere Inder gerne sogenannte Bhang Lassis (Haschisch Lassis) und vergessen leider manchmal im Rausch des Festivals ihre guten Manieren. Als Frau solltet ihr also nur in einer Gruppe unterwegs sein oder das Spektakel im privaten Rahmen begehen!

– Kauft Farben die auf natürlich Pigmenten basieren!

– Tragt etwas Öl als ‚Schutzschicht‘ auf eure Haut auf um die Farben später besser abwaschen zu können. Das tragen alter Kleidung sollte selbstverständlich sein J.

2. Diwali – Das Fest des Lichts

Diwali ist das größte und bedeutendste Festival in Indien. In seiner Bedeutung etwas mit Weihnachten in Deutschland zu vergleichen. Das Festival erstreckt sich über 5 Tage und bringt Freunde und Familie zusammen.  Gefeiert wird der Sieg des Lichts über das Dunkel bzw. des Guten über das Böse in der indischen Mythologie. Dementsprechend werden allerorts Teelichter entzündet und zahllose Feuerwerke sind zu bewundern.

Wann findet Diwali statt © Abhinaba Basu (flickr)

Wann findet Diwali statt?

Auch für Diwali ändert sich das Datum jedes Jahr, da es sich am Mondzyklus orientiert. Es findet jedoch immer im Oktober oder November statt.

Diwali 2017: 18./19. Oktober

Diwali 2018: 7. November

Diwali 2019: 27. Oktober

Wo könnt ihr Diwali am besten feiern?

In den großen Städten im Norden (Delhi, Jaipur, Varanasi, Udaipur uvm.) wird sicherlich am intensivsten gefeiert. Das heißt die meisten Feuerwerke aber auch der meiste Krach und Rauch. Wählt also je nach euren Vorlieben eine größere oder kleinere Stadt für euren Diwali Aufenthalt.

Was müsst ihr beachten?

– Der Verkehr ganz Indien steht während des Diwali Festivals so gut wie still. Plant also das gesamte Festival an einem Ort zu verbringen

– Da an Diwali (wie bei uns an Weihnachten) viele Inder in ihren Heimatort reisen sind Züge, Busse und Hotels extrem schnell ausgebucht – plant unbedingt im Vorraus!

3. Ganesh Chaturthi

Ganesha (oder auch Ganesha) gilt in der indischen Mythologie als Gott des Erfolgs, der Weisheit und als Zerstörer von Hindernissen. Der Gott mit seinem markanten Elefantengott ist daher nicht überraschend einer der am meisten verehrten Götter Indiens. Das 10 Tage andauernde Ganesh Chaturthi ist ganz dem Sohn Shiva und Parvatis gewidmet. Während dieser Zeit werden überall reicht verzierte Ganesh Statuen zu Schau gestellt, die das ganze Jahr über hergestellt wurden. Am letzten Tag des Festivals werden diese Statuen in einer großen Prozession unter Tanzen und Singen zum Meer getragen, wo sie letztlich im Wasser versenkt werden.

Indien Festivals Indienreise © Srinivasa Prasath (flickr)

Wann findet Ganesh Chaturthi statt?

Die genauen Daten für Ganesh Chaturthi ändern sich ebenfalls jedes Jahr sind jedoch stets im August oder September.

Ganesh Chaturthi 2017: 25. August – 5. September

Ganesh Chaturthi 2018: 13. September – 23. September

Ganesh Chaturthi 2019:  2. September – 12. September

Wo könnt ihr Ganesh Chaturthi am besten feiern?

Ganesh Chaturthi wird hauptsächlich in 5 Bundesstaaten gefeiert. Am intensivsten wird das Festival dabei in Mumbai begangen.

Was müsst ihr beachten?

– Während der Prozessionen sind unglaubliche Menschenmassen in den Straßen unterwegs. Am besten sucht ihr euch also eine Dachterasse oder Balkon von dem ihr aus das Treiben beobachten könnt oder ihr feiert in einer kleineren Gemeinde.

4. Durga Puja

Weniger bekannt, aber sehr lohnenswert ist das Durga Puja Festival. Das Festival zu Ehren der Götting Durga erstreckt sich über 5 Tage. Während dieser Tage werden in der ganzen Stadt kunstvoll hergestellte Statuen auf ebenso kunstvollen Bühnen ausgestellt. Dazu wird vieler Orts musiziert und die Stadt verwandelt sich in eine einzige Freilicht-Gallerie.  Zum Abschluss des Festivals werden die Kunstwerke analog zum Ganesh Chaturhi im Ganges versenkt.

Wann findet Durga Puja statt?

Für gewöhnlich findet Durga Puja im Oktober statt.

Durga Puja 2017: 26. September – 30. September

Durga Puja 2018: 15. Oktober – 19. Oktober

Durga Puja 2019: 4. Oktober – 9. Oktober

die besten Festivals in Indien © Soumen Saha (flickr)

Wo könnt ihr Durga Puja am besten feiern?

Ohne jeden Zweifel ist Kalkutta der ‚place to be‘ um dieses Spektakel zu erleben.

5. Pushkar Kamelmarkt

Ein Festival ganz anderer Art erwartet euch Pushkar (Rajasthan). Einmal im Jahr verwandelt sich das sonst eher verschlafen Städtchen Pushkar in einen riesigen Kamelmarkt, garniert von Musik und Feierlichkeiten. Die Stadt platzt aus allen Nähten und eine Zeltstadt entsteht rundherum in der an zahlreiche Ständen fantastisches Essen, Musik und natürlich Kamele geboten werden. Weitere Highlights sind die stattfinden Wettbewerbe wie beispielsweise die Kamelrennen.

Wann findet die Pushkar Camel Fair statt?

Die Pushkar Camel Fair findet jedes Jahr im Herbst statt. Die genauen Daten variieren dabei etwas.

Pushkar Camel Fair 2017: 29. Oktober – 4. November

Pushkar Camel Fair 2018:  15. November – 23. November

Pushkar Camel Fair 2019:  4. November – 12. November

Wo könnt ihr die Pushkar Camel Fair am besten feiern?

Diese Rubrik erübrigt sich hier natürlich: Pushkar in Rajasthan 🙂

Was müsst ihr beachten?

Im Normalzustand ist Pushkar ein kleines Städtchen mit sehr entspannter Atmosphäre. Pushkar ist daher sehr beliebt bei Touristen, dennoch hat eine Stadt mit rund 20.000 Einwohnern natürlich nur begrenzte Möglichkeiten um rund 200.000 Besucher aufzunehmen. Dementsprechend schwierig (und leider teuer) ist es eine vernünftige Unterkunft zu bekommen.

– Hotels und Anreise unbedingt lange im Voraus buchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *